Sonntag, 17. Februar 2013

Buchrezension 10: Der Sommerfänger von Monika Feth


Der Sommerfänger ist der fünfte und letzte Teil der Jette-Thriller. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass somit die Jette-Reihe beendet wird, aber Jette und Merle haben ja auch genug in diesen fünf Bänden erlebt, wie sonst keiner in seinem ganzen Leben.

Jette ist nach dem furchtbaren Somme von damals zum ersten Mal wieder richtig verliebt. Doch so glücklich scheint sie gar nicht zu sein, denn ihr neuer Freund gibt kaum etwas von sich preis. Das macht Jette natürlich mistrauisch, da sie ja damals diese schlimmen Erfahrungen mit dem Erdbeerpflücker gemacht hat. Als ihr neuer Freund Luke dann auch noch spurlos verschwindet, ist für Jette klar, dass irgendetwas Luke bedroht. Sein Mitbewohner wird tot aufgefunden und alle verdächtigen natürlich den seltsamen Jungen Luke. Jette jedoch ist von Lukes Unschuld überzeugt und versucht zusammen mit Merle herauszufinden, wo Luke sich versteckt. Luke wiederrum versucht Jette zu schützen, indem er sich verlässt und sich versucht von ihr fern zu halten. Überall wo Luke auftaucht, bleibt der Tod zurück, denn Luke wird gejagdt. Sein damaliger bester Freund will ihn tot sehen, weil Luke dessen Vater ins Gefängnis gebracht hat.

Dieses Buch ist nochmal der perfekte Abschluss der Jette-Thriller. Es geht um die Liebe, wahre Freundschaft und die totale Aufopferung. Ich war sehr begeistert und wie alle anderen Jette-Thriller habe ich auch diesen Band zwei mal durchgelesen.


Kommentare:

  1. hey,

    magst du an meinem Gewinnspiel teilnehmen? http://somethingspeciial.overblog.com/pimp-your-phone-gewinnspiel

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Gerade schreibe ich den nächsten Jette-Band: 'Der Bilderwächter'. Man kann ihn auf der Seite von Random House und bei amazon schon anschauen. Ich glaube, meine Figuren haben mir noch einige spannende Geschichten zu erzählen ;-).

    Vielen Dank für die schöne Rezension und

    herzliche Grüße!

    Monika Feth

    AntwortenLöschen