Montag, 22. April 2013

Buchrezension 17: Für immer der Deine von Nicholas Sparks


Leider etwas spät, aber doch nicht vergessen. Ein Buch mit "F" lese ich gerade und es ist von dem berühmten und bekannten Autor Nicholas Sparks, welcher unglaublich schön schreibt. "Für immer der Deine" war ein Glücksgriff für mich, da ich es als "Mängelexemplar" für den Preis von 2,99 € kaufen konnte. Es ist so schön geschrieben und es lässt sich einfach gut lesen.

Im Buch geht es um einen ehemaligen Marine namens Logan Thibault, der damals im Irak ein Foto von einer jungen Frau fand, welche ihm Glück zu bringen schien. Sein bester Freund Victor glaubte zumindest, dass das Foto ihn beschützt und er deshalb alle seine drei Aufenthalte im Irak überlebte. Victor ist der Meinung, dass Thibault die Frau suchen müsste, denn das wäre seine Bestimmung. Thibault macht sich dann zu Fuß auf den Weg von Colorado nach Hampton, denn da vermutet er die Frau, die mit Vornamen mit einem "E" beginnt. Mehr weiß er aber nicht von ihr, nur durch das Foto, welches auf einem Jahrmarkt aufgenommen wurde, erfährt er, wo sie damals gelebt hat. Nach seine langen Wanderung findet er die Frau tatsächlich, die in der Stadt als Beth bekannt ist. Sie hat einen Sohn und Thibault findet beide gleich sympathisch. Er beginnt bei Beth im Hundezwinger zu arbeiten und verliebt sich mehr und mehr in seinen Glücksbringer. Diese weiß jedoch nicht, warum Thibault wirklich in Hampton ist. Beth verliebt sich auch in ihn, aber beide haben nicht mit Beths Exmann gerechnet, der bisher jede neue Beziehung von Beth zerstörte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen