Donnerstag, 27. März 2014

Produkttest Nr. 286 Moorladen


Firma: MoorStore Swiss AG

Produktart: Kosmetik


Lieferzeit: 
Die Lieferung erfolgte relativ zügig und ich musste gar nicht lange warten. Diese Lieferzeit war in Ordnung und deshalb kann ich 3 von 4 Sternen vergeben.

Verpackung: 
Die Verpackung, in der die Produkte sich befanden, war auch ganz gut. Sie kamen in einem Karton, der mit vielen Luftpolstern ausgelegt war, so konnte eigentlich nichts passieren und deshalb auch hier 3 von 4 Sternen.



Zur Firma...
Der schweizer MoorStore wurde im Jahre 2005 gegründet und ist seitdem erfolgreich im Verkauf von heil medizinischen Produkten. Diese Produkte sind aber etwas ganz Besonderes, da sie aus oder mit Moor sind und zwar alle. Kunden vom MoorStore sind viele Kurbäder-Einrichtungen, Physiotherapeuten, Heilmediziener, Apotheken, Drogerieketten und Einzelunternehmen. Die bekanntesten Kurbäder sind Bad Muskat, Bad Sassendorf und Bad Westernkotten, die sich in Deutschland befinden und die Stammkunden aus der Schweiz in diesem Bereich sind Bad Vals, Bad Morschach und Bad Ragaz. Nun beliefert der MoorStore unter www.moorstore.ch die schweizer Kunden und der Moorladen unter www.moorladen.de den europäischen Markt. Dafür ist dann die Filiale in Deutschland komplett zuständig. Bisher gibt es viele Verbraucher aus den Ländern Spanien, Mexiko, Portugal, Italien, Österreich, Frankreich und Russland. Damals gab es nur eine eher kleine Produktpalette, die sich jedoch 2012 um eine Reinigungs- und Pflegeserie erweiterte. Das Team vom MoorStore oder Moorladen besteht aus Biochemikern, Laboranten, Ingenieuren und Designern. Diese haben gegen Ende 2011 eine Serie, die die Vorzüge der Kräuterheilkunde und das Naturmoor super vereint. So gibt es sowohl für Männer, als auch für Frauen innovative Pflegeprodukte. Diese sind ohne Konservierungsstoffe und haben Eigenschaften wie naturkosmetikkonform, hautneutraler pH-Wert und antioxidative Wirkungen. Diese neue Produktlinie wird nur unter den höchsten Standarten in Deutschland erstellt. Man weiß schon seit Jahrhunderten, dass Moor schön und gesund macht. Es hat viele physikalische Eigenschaften wie ein hohes Energiespeichervermögen oder eine breiige-cremige Konsistenz. Dazu hat es noch eine antitoxische und antivirale Wirkung. Diese Eigenschaften bilden eine perfekte Grundlage und einen idealen Rohstoff für heil medizinische kosmetische Produkte. Moor hat einen erdigen Geruch und es entsteht beim Verrotten von organischen Substanzen. Diese können Kräuter, Holz, Gräser und andere organische Organismen sein. Dazu kommt ein permanenter Sauerstoffabschluss und Staunässe, welche durch häufigen Niederschlag oder Überschwemmungen entstehen. Meist bildet sich Moor also dort, wo viel Wasser dem Boden zugeführt wird und es nicht ablaufen, verdunsten oder versickern kann. Es gibt auch in Deutschland Moorvorkommen zum Beispiel in Niedersachsen in der Voralpenregion oder in der Lausitz. Moore kann man auch unterscheiden. Es gibt zum einen Hochmoore, welche in Gegenden mit reichlich Niederschlägen, hoher Luftfeuchtigkeit und geringer Wärme enstehen. Diese liegt hier bei > 4,5 ist leicht säuerlich, nährstoffarm und ionisch. Dann gibt es noch die Niedermoore, die bei Seen, Teichen und Flussläufen entstehen. Der pH-Wert liegt hier bei > 3,6 und ist somit sehr sauer und nährstoffreich. Wichtig sind bei den Mooren auch die Herminsäuren, die hochmolekulare chemische Verbindungen sind. Sie entstehen bei Ablaufprozessen von biologischen Materialien. Sie haben im Boden die Funktion eines natürlichen Ionenaustausches. Gebildet wird hierbei ein Austausch von metallischen Kationen. Die organischen Inhaltsstoffe in ihnen sind Fette, Wachse, Harze, Pektine, Cellulose, Hemicellulose, Kuminsäuren, Lignine und Humine. Die anorganischen Stoffe im Moor sind Feinasche, Sand, Ton, Calcium, Aluminium, Eisen, Silikat, Sulfat, Chlorid, Phosphate, Vatrium, Kalcium, Magnesium und Mangan. Die Werte sind natürlich abhängig vom Standort der Moore. Die verschiedenen Inhaltsstoffe haben auch ihre unterschiedlichen Wirkungen, die gut für die Haut sind. Unsere Haut braucht gerade im Winter die optimale Pflege. Dafür gibt es die Naturmoorprodukte, die porentief reinigen und die Austrocknung der Haut verhindern. Vor schädlichen Umwelteinflüssen werdet ihr durch die Anwendung auch geschützt. Im Shop gibt es diese Kategorien, die euch ausreichend über die Produkte informieren...

* Kosmetik
* Gesundheit
* Präsente
* Angebote
* moorinfo
und
* Pressespiegel

Außerdem könnte interessant für euch sein, was in diesen Kategorien steht...

* Wie bestellte ich?
* Versandkosten
* Seitenübersicht
und
* Kontakt

Bestellen könnt ihr im Online-Shop direkt, telefonisch, per Fax oder per Mail. Versendet wird auf Risiko des Empfängers. Die Versandkosten richten sich nach der Lieferadresse des Empfängers. Pauschal kostet ein Paket nach Deutschland 6 €. Nach Österreich sind es pauschal 13 €. Ist der Bestellwert unter 50 €, so entfallen die Versandkosten nach Deutschland und Österreich. Wenn ihr Geschäftskunden seid, dann könnt ihr die Versandkosten direkt beim MoorStore anfragen. Der Sitz des MoorStore befindet sich in Rabius in der Schweiz.

Zu den Produkten...
Erhalten habe ich eine Auswahl an tollen Naturmoorprodukten, die ich euch gerne zeigen möchte. Insgesamt sind es sechs Produkte für den ganzen Körper. Anfangen möchte ich mit dem Moorduschgel, welches eine sehr interessante Konsistenz und Farbe hat.




Das Duschgel befindet sich in einer länglichen Flasche. Der Geruch ist sehr intensiv, auch wenn ich nichts kenne, was irgendwie vergleichbar riecht. Beschreiben kann ich diesen Duft nicht so wirklich, aber ich finde es nicht unangenehm. Dieses Duschgel ist sehr, sehr flüssig. So etwas bin ich von Duschgel eigentlich nicht so gewohnt. Das Duschgel schäumte auch gar nicht richtig. Es war eher so wie Öl.



Das Duschgel ist von einem echt dunklen Braun.





Auf der Haut fühlte es sich aber trotzdem gut an und es reinigte auch meiner Meinung nach gut. Trotzdem bevorzuge ich das "klassische" Duschgel, welches auch richtig aufschäumt und nicht ganz so flüssig ist.


Das zweite Produkt ist eine Bodylotion, die echt, richtig gut riecht. Da waren meine Schwester und ich beide sehr begeistert.





Sie roch sehr angenehm, wie es eine richtige Bodylotion auch sollte. Sehr süßlich und wohltuend. Sie hat eine recht helle Farbe, hat aber die typische Konsistenz, die auch andere Lotions haben. Auch sieht es so aus, als ob die Lotion kleine Sandpartikel enthält. Da sind so kleine, braune Punkte, die es sandig aussehen lassen. Trotzdem fühlt es sich nicht so an, als wären irgendwelche Partikel in der Lotion.



Sie lässt sich gut auf der Haut verteilen und zieht auch relativ schnell ein.




Dann kommen wir nun zur Moorgesichtsmaske, die sich in einer kleinen Tube befindet.





Meine Schwester probierte diese für mich aus, da sie auf Kosmetik vor allem für das Gesicht total interessiert.



Sie ist schon recht flüssig und meine Schwester fand, dass sie nicht allzu gut gerochen hat. Also ihr gefiel der Duft nicht so gut. Ich fand, dass es ging. Er war nicht so gut wie bei der Lotion, aber so schlecht war er auch nicht. Die Maske ist dunkelbraun und lässt sich super leicht auftragen.





Das habe ich noch eine Gesichtsmilch, die sehr flüssig und weiß ist. Sie befindet sich auch in einer länglichen Flasche.






Es riecht gut und lässt sich einfach und schnell auf das Gesicht auftragen.




Dann habe ich noch ein Peeling für euch, welches auch eine hoch interessante Konsistenz hat.



Das Moorpeeling ist für den ganzen Körper geeignet und meine Schwester hat auch das in ihrem Gesicht und auch auf dem Dekolleté ausprobiert.





Das Peeling ist natürlich sehr "rau", was ich gut finde. Damit sollen ja abgestorbene Hautzellen "weggerubbelt" werden. Das Peeling ist braun, durchsichtig und fühlt sich glibberig an. Es befindet sich in einem Döschen. Es riecht gar nicht mal schlecht. Gut finde ich bei den Moorprodukten auch, dass sie alle anders duften. Keines riecht irgendwie gleich.

Dann habe ich noch eine Moor Gesichtscreme. Diese hat auch eine seltsame Konsistenz und besteht aus einer hellen Substanz.





Auch dieses Produkt befindet sich in einer runden, kleinen Dose. Die Gesichtscreme wurde wieder von meiner Schwester auf ihrem Gesicht getestet. Sie fand die Creme etwas seltsam, da sie auch so glibberig war, aber verteilen lies sie sich gut auf dem Gesicht.





Und zu guter letzt habe ich noch ein Gesichtstonic für euch, welches meine Schwester auch testete.







Das Gesichtstonic ist sehr, sehr flüssig und verschafft dem Gesicht schnell eine Erfrischung. Es ist braun und zieht schnell ein.



Ich finde die Produkte alle ganz gut und meine Schwester fand sie auch recht toll. Sie pflegen optimal und haben eine toll Natürlichkeit an sich.

Ich bedanke mich sehr beim MoorStore für diesen tollen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen