Donnerstag, 16. Oktober 2014

Produkttest Nr. 466 Uzuma


















Firma: Uzuma

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die Lieferung der Testprodukte dauerte ein wenig. Die Produkte kamen nicht aus Deutschland, weshalb eine Lieferung auch mal ein wenig länger dauern kann. Ich kann mich deshalb nicht über die Lieferzeit beschweren und vergebe trotzdem 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die Produkte wirklich sehr gut. Sie befanden sich in einem sehr großen Karton, der rund herum mit Styropor versehen war. In der Mitte befanden sich dann die Produkte sehr eng gedrängt und aufrecht. Zwischen den einzelnen Produkten befanden sich dann noch Kühlpads, die die Produkte auf dem Weg zu mir sehr gut kühlten. Jedes Produkt war gut gekühlt, trotz der etwas längeren Lieferzeit. Die Verpackung an sich war außerdem noch im Uzuma-Design, weshalb man gleich wusste, was da bei einem ankommt. So gibt es hier von mir volle 4 von 4 Sternen.
























Zur Firma…
Achtet ihr eigentlich viel auf eure Gesundheit? Darauf, was ihr esst und in welchen Mengen ihr dies tut? Ich habe mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken über gesunde Ernährung und das richtige Essen gemacht. Da ich in der Vergangenheit immer mal wieder krank wurde und das daran liegt, dass ich mich nicht sehr gesund ernährt habe, musste ich etwas ändern. Durch das falsche Essen kann das Immunsystem deutlich geschwächt werden und arbeitet nicht mehr zuverlässig. Der Körper ist leichter angreifbar und schwächer. Dabei ist nichts wichtiger als die Gesundheit, denn wenn man gesund ist, fühlt man sich gleich allgemein viel besser. Uzuma hat sich auch ganz der Gesundheit und der damit verbundenen Kraft der Natur verschrieben. Die Natur bietet uns nämlich eine große Auswahl an reichhaltiger Nahrung. Diese natürliche Kraft wollte Uzuma nutzen, um uns die gesündesten, kalten, natürlich gepressten Säfte zu liefern, die Uzuma heute anbietet. Viele schlaflose Nächte hat die Erstellung der Säfte das Uzuma-Team gekostet, aber es hat sich gelohnt. In den Säften von Uzuma sind nur wertvolle Inhaltsstoffe, die sehr natürlich sind. Uzuma sagt, dass der Körper wie eine gut geölte Maschine ist. Eine Maschine muss ja auch gepflegt und gewartet werden. Das trifft in gewissen Maßen dann auch auf unsere Körper zu. Das heutige Leben ist sehr stressig. Aus diesem Grund vergessen wir oftmals die richtigen Nährstoffe zu bekommen und zu uns zu nehmen. Trotzdem benötigen wir diese, da unser Körper sonst irgendwann nicht mehr richtig funktioniert. Mit den Säften von Uzuma, die sehr schonend gewonnen werden, bekommt ihr die wesentlichen Nährstoffe, die euer Körper benötigt. Da man Säfte sehr einfach und schnell zu sich nehmen kann, gibt es hier auch keine Ausreden mehr, dass man nicht die Zeit dazu hatte, alle wichtigen Nährstoffe zu sich zu nehmen. Jeder kann zwischendurch mal eine Flasche Saft trinken, das ist kein großer Aufwand. Und mit den Säften von Uzuma, die sich in einer 250ml-Flasche befinden, bekommt ihr den Bedarf von 1 kg Obst und Gemüse. Eine sogenannte Kaltpresstechnik sorgt dafür, dass in die Flaschen die maximale Menge an Nährstoffen kommt. Bei der Herstellung der Säfte gibt es keine Vergeudung, kein Kochen, Pasteurisieren, rotierende Klingen, Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Man bekommt hier 100 % rohen, frischen, langsam gepressten Saft, der einen unverfälschten Geschmack hat. Die Säfte gelangen direkt nach der Herstellung in die Flaschen, die dann sofort zu euch nach Hause geschickt werden. Die spezielle Verpackung sorgt dann dafür, dass die Produkte auch frisch bei euch zu Hause ankommen, so wie es auch bei mir der Fall war. Es gibt dann drei Arten, wie die Säfte bei euch daheim ankommen könnten. Die erste wäre noch vollkommen gefroren, die zweite, dass die Säfte nur zum Teil eingefroren wären und die dritte, das die Säfte nicht mehr gefroren, allerdings schön kühl sind. Das Team von Uzuma besteht aus einer kleinen Gruppe von Leuten, die in den Niederlanden in einer ländlichen Gegend arbeiten. Das Leben dort ist sehr gesund und der Wunsch anderen auch ein solch gesundes Leben zu bieten, ist stark. Deshalb produziert das Unternehmen einige der gesündesten Säfte, die es überhaupt gibt. Die Arbeit des Teams besteht darin, immer frische Früchte und Gemüse aufzutreiben, Säfte zu pressen und an neuen Rezepten zu experimentieren. Die Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen, sodass ihr euch gar keine Gedanken machen müsste, ob die Produkte die ihr trinkt auch wirklich gesund sind. Die Zutaten sind die Grundlage für solche nahrhafte und leckere Säfte. Diese sind alle perfekt miteinander gemischt, sodass sie ernährungstechnisch überlegen und auch erfrischend sind. Jede Zutat wurde kalt und einzeln gepresst und speziell wegen ihres Nährstoffgehalts ausgewählt wurden. Das gesamte Spektrum von Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden werden hier abgedeckt. Alle Produkte, die in den Säften enthalten sind, findet ihr auch nochmals einzeln auf der Internetseite aufgeführt. Mit dem Uzuma Slow Juice Programm könnt ihr immer sicherstellen, dass ihr alle Nährstoffe erhaltet, die ihr benötigt. Diese befinden sich alle in einem einzigen Paket. Die Säfte könnt ihr natürlich trotzdem alle auch einzeln erhalten. Mit dem Programm von Uzuma könnt ihr beispielsweise euer Gewicht reduzieren, es halten oder auch einfach nur machen, weil ihr täglich genug Obst und Gemüse erhalten wollt. Für jeden Typ von Mensch gibt es das geeignete Programm. Wenn ihr euch für ein Programm entschieden habt, erhaltet ihr so lange periodische Pakete nach Hause, wie ihr das wollt. So müsst ihr euch um nichts mehr kümmern und bekommt die Gesundheit immer frisch nach Hause geliefert. Die Kategorien auf der Internetseite sind folgende…

* Unsere Slow Juices
* Programme
* Zutaten
* Über uns
* Blog
und
* FAQ

In diesen könnt ihr euch nochmals genauer über das Unternehmen und seine Idee informieren. Ganz toll finde ich auch, dass es noch weitere Themen gibt, die für euch von Interesse sein könnten. Beispielsweise die Themen „Wie man sich mit Saft (innerlich) reinigt“ oder „5 Tipps für ein gesünderes Essen“. Auch findet ihr Interessantes wie „Das Trinken von Saft ist gut für die Haut“ oder „Verbessere deines Leistungen mit Rüben“. Das Reinschauen lohnt sich also auf jeden Fall. Hier kann man noch so einiges lernen und man staunt bestimmt nicht schlecht, wenn man viel Neues über Säfte erfährt. Bezahlen könnt ihr bei Uzuma auf ganz viele Arten. Entweder per Visa oder MasterCard, per Maestro, Banküberweisung, iDEAL, Giropay, Mister Cash oder SOFORT Banking.







Zu den Produkten...
Ich habe für meinen Test ein ganz, ganz großes Paket mit ganzen 21 Flaschen des Uzuma-Drinks erhalten. Natürlich war von jeder der sieben Sorten eine dabei. Da ich sehr neugierig auf den Geschmack von Obst und Gemüse im Mix war, musste ich natürlich sofort alle Getränke probieren. Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Obst und Gemüse in einem Becher, aber trotzdem wollte ich es mal ausprobieren und schauen, wie mir der Geschmack so gefällt. Begonnen habe ich mit dem Getränk Uzuma FUSE. Mit dieser Sorte wird der Geist und der Körper perfekt mit allem versorgt, was benötigt wird. So habt ihr euren Körper aktiv unter Kontrolle. In jede Flasche Uzuma FUSE befinden sich anderthalb Karotten, ein halber Apfel, eine Stange Staudensellerie, 2cm Gurke, eine halbe Rote Bete und ein kleiner Spritzer Limette.

















Die Farbe des Getränks ist eher dunkelrot und es befinden sich kleine Stückchen in der Flasche. Bevor man diese öffnet, sollte man sie gut schütteln, damit sich im Inneren alles nochmals gut verteilt. 



















Bei dieser Sorte des Uzuma-Drinks muss ich aber leider sagen, dass sie mir nicht so gut gefallen hat. Geschmacklich war sie einfach nicht mein Fall. Ich denke, dass es an der enthaltenen Roten Bete liegt, denn diese mag ich absolut gar nicht. Diese habe ich nämlich sofort heraus geschmeckt und somit war es da bei mir schon vorbei. Die anderen enthaltenden Zutaten konnte man auch ganz gut heraus schmecken, aber die Rote Bete war sehr intensiv und überdeckte so einige andere Bestandteile des Getränkes. Mein Freund fand diese Sorte auch nicht sooo lecker. Da gibt es wirklich andere Sorten von den Uzuma-Drinks, die uns deutlich besser gefallen haben.


































Die zweite Sorte, nämliche Uzuma RISE war schon eher unser Ding. Diese Sorte zählt zu einer unserer Favoriten und hat uns echt super gut geschmeckt. Mit diesem Drink könnt ihr super in den neuen Tag starten. Hier ist sehr viel Obst enthalten und eher weniger Gemüse. Das wird wahrscheinlich auch der Grund sein, warum uns diese Sorte so viel besser, als die erste geschmeckt hat. Der Körper und Geist werden hervorragend auf die Strapazen des Tages vorbereitet. Euer Frühstück wird dadurch echt nicht mehr langweilig sein.





















Diese Sorte war sehr fruchtig und echt spritzig. Enthalten sind hier drei Viertel einer Orange, ein halber Granny Smith, eine halbe Scheibe Ananas, anderthalb Karotten und ein Spritzer Zitrone. Diese Mischung finde ich echt perfekt. Besonders die Ananas habe ich sehr gut heraus geschmeckt, aber auch die Karotte konnte man nicht ignorieren. Alles in allem eine echt gute Mischung, die ein klein wenig sauer ist. Aber ich finde, dass genau diese leichte Säure den Saft ausmacht.





















Die Farbe ist von einem sehr intensiven Orange. Auch hier sind wieder Stückchen im Saft zu finden, so wie in jeder anderen der sieben Sorten auch.

































Die dritte Sorte nennt sich Uzuma ZEN. Hier bekommt ihr alle wertvollen Zutaten, die aus der Mutter Natur kommen. So wird euer Körper in neues Gleichgewicht gebracht. Leider konnte uns diese Sorte hier auch nicht sehr überzeugen. Auch hier ist wieder sehr viel Gemüse enthalten, was ich im Mix einfach zu viel fand.

































Hier findet ihr die Zutaten 1 1/5 Äpfel, 4 cm Gurke, 20 g Fenchel, 1/8 Avocado, 12 Blätter Spinat, 3 Blätter Chinakohl, 1 Blatt Grünkohl, 1/4 Brokkoli, 1 Spritzer Limette und 1 Prise Ingwer. Eine sehr interessante Mischung, aber für mich einfach echt zu viel auf einmal.

































Die nächste Sorte konnte uns aber wieder überzeugen und hat den schönen Namen Uzuma SHINE. Mit diesem Getränk könnt ihr euer wahres Selbst erschaffen. Das enthaltende Vitamin A und C stärkt eure Abwehrkräfte. Eure Haut erhält einen neuen, strahlenden Glanz.























In diesem Getränk findet ihr die Zutaten von 1 Orange, 1 3/4 Karotte, 1/2 Honigmelone und 1/2 Mango. Diese Sorte hat uns auch richtig gut gefallen. Sie war sehr erfrischend und super angenehm zu trinken. Das Getränk war fruchtig und man schmeckte besonders gut die Karotte und die Mango heraus. Auch wenn mein Freund Mango eher nicht so mag, war er doch von dem Geschmack dieser Sorte mehr als begeistert. Er fand das Getränk auch richtig lecker und deshalb waren die Flaschen mit Uzuma SHINE auch als erstes leer bei uns.

































Auch hier kann man wieder die schöne, leuchtende Farbe sehen. 






















Die nächste Sorte nennt sich Uzuma VIBE und ist auch wieder ein rotes Getränk, welches von seiner Farbe her schon sehr ansprechend war. Hier erhaltet ihr eine gute Ladung Nährstoffe. Dieses Getränk kann eine komplette, gesunde Mahlzeit ersetzen, wenn man nicht genug Zeit hat.





















Hier wird ein kraftvoller Entgifter erstellt und das geschieht durch die enthaltende Rote Beete in Verbindung mit Staudensellerie, Karotte und Orange. Das Getränk ist stark und entzündungshemmend. Euer Wohlbefinden erhält somit einen starken Schub. Enthalten sind 3 Rote Beete, 4/5 einer Orange, 3 Stangen Staudensellerie, 1/2 Karotte und eine Prise Basilikum.






















Die Farbe hier war zwar super schön und interessant, aber hier war eben auch wieder Rote Beete enthalten, die ich absolut nicht leiden kann. Deshalb war dieses Getränk hier auch keiner meiner Favoriten und mein Freund steht auch nicht so auf Rote Beete, weshalb er dieser Sorte auch nicht viel abgewinnen kann.



































In der nächsten Sorte, die ich euch gerne vorstellen möchte, sind viele wichtige Nährstoffe enthalten. Die Sorte nennt sich Uzuma AURA. Das Getränk spendet Feuchtigkeit und beschwingt alle eure Schritte. Hier ist auch wieder viel Gemüse enthalten.




















Enthalten ist 1/6 Chinakohl, 2,5 cm Gurke, 1 Stange Staudensellerie, 16 Blätter Spinat, 1 1/4 Äpfel und eine Prise Ingwer. Auch wenn die grüne Farbe der drei grünen Sorten mich total neugierig gemacht haben, kann ich leider nicht sagen, dass mir die "grünen" Sorten gut geschmeckt haben. Diese hier ist schon die zweite, die mir etwas zu viel Gemüse enthält, was einfach grundverschieden ist. Wenn ich Saft trinke, dann doch eher den süßen Saft.















































Die siebte und letzte Sorte nennt sich Uzuma KARMA. Sie besteht auch aus grünem Saft und den Zutaten 1 1/2 Äpfel, 30 Blätter Spinat, 2 1/2 Kohlblätter, 1/2 Brokkoli, 2 cm Gurke und 0,33 Banane. Diese Sorte hier fand ich schon besser, als die Sorten ZEN und AURA. Ich denke, dass es hier die Banane gemacht hat, die ich sehr gerne mag.





























Hier findet ihr eine riesige Auswahl an Vitaminen, Mineralien und Flavonoiden. Eure Gesundheit wird gestärkt. Ganz nebenbei wird auch noch das Immunsystem und das Herzkreislaufsystem unterstützt. Auch das zentrale Nervensystem zieht seine Vorteile aus diesem Getränk.






























Wie ihr seht, sind hier ganz unterschiedliche Sorten dabei, die mir nicht alle geschmeckt haben. Trotzdem finde ich Uzuma wirklich gut, da die Sorten, die mir schmeckten, wirklich fruchtig, frisch und gesund sind. Man fühlt sich nach wenigen Drinks schon viel besser. Der Preis von 3,50 € pro Flasche ist da schon ein kleiner Minuspunkt, da es für eine 250ml Flasche echt viel ist. 




Neben den 21 Flaschen von Uzuma habe ich außerdem noch einige Pläne zur richtigen Benutzung von Uzuma erhalten. Es gibt ganze drei Arten (wie oben schon genannt), wie man Uzuma zu sich nehmen kann und was es dann bewirkt. Auf der Internetseite von Uzuma gibt es einen Rechner, mit dem man seinen BMI errechnen kann, wenn man diesen noch  nicht weiß. Ganz nebenbei bekommt ihr dann auch das für euch perfekte Programm von Uzuma angezeigt. Das alles geht anhand eures Gewichtes, der Körpergröße, eurem Alter und eurem Geschlecht. Bei mir wäre es das Programm FIT, welches ich durchführen könnte. Den Rechner finde ich echt klasse. Damit weiß man sehr schnell, welches Programm für euch das richtige ist und man bekommt außerdem noch seinen BMI errechnet. Das Programm FIT sagt mir, dass ich am Tag zwei mal einen Uzuma Drink trinken soll. Es sind die beiden Sorten RISE und AURA, die es täglich um 10:00 und 14:00 zu trinken gilt. Das FIT Programm kostet von Uzuma dann schon 98 €. Da sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man so viel Geld in ein Programm investieren möchte. Mit ihm soll eure komplett Fitness gesteigert werden.  Ich meine schlecht ist es ja wirklich nicht. Die Getränke bewirken ja auch etwas. Ich habe die Sorten von Uzuma jetzt auch täglich getrunken und fühle mich echt fitter. 




Ich bedanke mich sehr bei Uzuma für diesen sehr interessanten Produkttest. 

Kommentare:

  1. Ein interessantes Getränk, kannte ich noch gar nicht.

    Wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende! glg Olga

    AntwortenLöschen
  2. Kannte ich noch gar nicht. Klingt aber interessant. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  3. Kannte ich auch nocht nicht. Hört sich aber toll an. lauter deiner Review.
    liebe Grüße ZOE

    AntwortenLöschen