Samstag, 1. November 2014

Produkttest Nr. 471 Pilzmännchen (3)





















Halli Hallo ihr Lieben : )
Ich darf euch wieder ein tolles Pilzzucht-Set von Pilzmännchen vorstellen, welches mir der Pilzzucht-Shop freundlicherweise zur Verfügung stellte. Da ich euch schon einiges über Pilzmännchen berichtete, möchte ich hier nun nicht mehr so genau auf das Unternehmen selbst eingehen. Ihr bekommt hier lediglich noch ein paar kleinere Informationen über Pilzmännchen selbst. Wenn ihr noch weitere Informationen von mir benötigt, findet ihr diese nochmals hier und hier in meinen beiden älteren Berichten.
























Zur Firma...
Die Produkte von Pilzmännchen finde ich echt klasse! Ich bin immer wieder begeistert über die große Auswahl an Pilzsorten im Sortiment und auch darüber, dass das alles so gut funktioniert mit den Kulturen. Bisher hatte ich immer Glück und es wuchsen leckere Pilze aus meinen Kulturen. Bei Pilzmännchen findet ihr viele verschiedene Kulturen, aus denen auch viele verschiedene Sorten an Pilzen wachsen können. Da die Kulturen nicht alle gleich behandelt werden können, lernt man immer wieder etwas Neues dazu. Besonders für die Kleinen ist Pilzmännchen eine echt gute Sache. Sie lernen so auf ganz tolle Weise die Natur kennen und schaffen sogar selbst etwas ganz Tolles. Die Pilze, die aus den Kulturen entstehen, kann man nämlich alle essen. Da mein Freund und ich totale Pilzfans sind, sind die Kulturen auch für uns echt ganz toll. Wir haben auch immer sehr viel Spaß damit und genießen unsere fertigen Pilze dann auch richtig. Es gibt so viele Pilzgerichte, die man mit diesen Pilzen kochen kann und die Pilze, die durch die Kulturen entstehen, sind auch immer sehr zahlreich. Es entstehen also genug Pilze für die ganze Familie und wenn man Glück hat, kann es auch zu weiteren Erntewellen kommen, bei denen noch mehr Pilze entstehen. Man muss seine Kultur nur richtig pflegen und sich an die Anleitung, die bei jeder Kultur dabei liegt, halten. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Wie gesagt, wir hatten bisher immer Glück gehabt und viele, viele Pilze ernten können. Neben den Pilzzucht-Sets gibt es im Shop aber auch zahlreiche Informationen über Pilze und weitere Sets wie beispielsweise das Bier-Brauset. Die Sets und Kulturen sind auch gar nicht mal so teuer und die Preise sind meiner Meinung nach völlig in Ordnung.







Zum Produkt...
Dieses Mal habe ich ein Pilzzucht-Set mit Shiitake-Pilzen erhalten. Diese Pilze habe ich vorher noch nicht gegessen und kannte sie auch noch gar nicht wirklich. Natürlich war ich dann auf den Geschmack besonders gespannt. Als ich meine Kultur erhalten habe, war ich zuerst ein wenig skeptisch, da diese Kultur so ganz anders aussah, als die, die ich zuvor von Pilzmännchen erhalten hatte. Da fragte ich erst einmal den Kundenservice, ob die Kultur so in Ordnung sei. Dazu schickte ich Bilder der Kultur an Pilzmännchen und nur kurze Zeit später kam eine Antwort vom Kundenservice, dass die Kultur so völlig okay sei. Mir wurde genau erklärt, warum sie so aussieht und sich so von der anderen Kultur, die ich vorher hatte, unterscheidet. Das fand ich schon echt klasse, vor allem dass die Antwort so schnell kam.





















Die Shiitake-Pilze bezeichnet man auch als Power-Pilz. Er wächst wirklich sehr schnell und hat einen großartigen Geschmack zu bieten. Man sagt ihm auch Heilwirkungen nach. Am besten eignet sich diese Pilzsorte zu Fleischgerichten oder als Pilzpfanne. Über diesen Pilz wurde schon in den Jahren 1368 und 1644 berichtet. Wer diesen Pilz regelmäßig zu sich nimmt, soll angeblich länger und gesünder leben können. Dieser Pilz benötigt wenig Licht und er ist ganzjährig am wachsen. Er braucht keine große Pflege, der Pflegebedarf hier ist also sehr gering. Die Kulturdauer beträgt in der Regel ca. 20 Wochen. Das Set bei Pilzmännchen  kostet nur 19,90 €, was ich echt okay finde.







































Diese Kultur hier soll in einem Raum (am besten Keller oder Bad) aufgestellt werden. Die Kultur soll jeden Tag gut gewässert werden. Am besten geht dies mit einem Duschkopf. Man soll allerdings keinen Sprühkopf verwenden. Nach nur wenigen Tagen kamen schon die ersten kleinen Pilzköpfchen zum Vorschein. Ein paar Tage weiter und ich konnte schon die ersten Pilze ernten. Diese Shiitake-Pilze sind erntereif, wenn sich der Pilzrand leicht nach unten wölbt. Die Kultur war über und über mit Pilzen bewachsen, sodass wir gar nicht alle Pilze auf einmal verarbeiten konnten. Wir haben gleich zwei Gerichte mit diesen Pilzen machen können und hatten immer noch genug Pilze für ein weiteres Gericht. Man sollte die Pilze allerdings nicht zu lange an der Kultur lassen, da sie sonst schlecht werden könnten. Das ist mir bei meiner letzten Kultur nämlich passiert und ich fand es echt schade. Die Pilze sind einfach zu lecker, um sie so verkommen zu lassen.






































Die erste Fuhre haben wir in einer Pilzpfanne verarbeitet. Diese war echt total lecker und neben den Shittake-Pilzen haben wir außerdem noch Kräuterseitlinge und Steinchampignons dazu gegeben. So hatten wir eine große Auswahl an verschiedenen Pilzen in unserer Pfanne. Gewürzt haben wir die Pilzpfanne nur mit Kräuterbutter und Pfeffer und Salz. Mehr ist nicht dabei, um ein echt köstliches Gericht zu zaubern.





































Nicht nur die Pilzpfanne haben wir wirklich genossen, denn in einer Rahmsoße zusammen mit Champignons machte sich der Pilz auch richtig gut. Diese Soße war die Beilage zu Nudeln und alles schmeckt zusammen echt lecker. Wie immer kann ich euch ein solches Set nur empfehlen. Bei mir hat es bisher immer funktioniert und ich war immer wieder auf's Neue begeistert von dem rasanten Wachstum der Pilze. Es macht wirklich Spaß die Pilze selbst zu züchten und sie dann auch zu verarbeiten. Das Ergebnis ist lecker und dazu noch gesund. Die Preise der Kulturen sind auch human, wie ich finde.




Ich bedanke mich wieder sehr bei Pilzmännchen für diesen echt leckeren und spannenden Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen