Donnerstag, 6. November 2014

Produkttest Nr. 475 GranataPet






















Firma: altina Markus Fuchsenthaler & Frank Diedrich GbR

Produktart: Alles für’s Tier


Lieferzeit: 
Die Produkte kamen in einer angemessenen Zeit zu mir. Ich musste hier nicht lange auf die Lieferung warten. Es gibt deshalb von mir für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die Produkte in einem kleinen Karton. Dieser war gut für den Versand geeignet und schützte die Produkte ausreichend. Auch hier gibt es so von mir 3 von 4 Sternen.























Zur Firma…
Die Geschichte zu GaranataPet begann durch eine Labradorhündin mit dem Namen „Cira“. Der Besitzer dieser Hündin bekam sie im Jahre 2003 und vorher hatte er noch gar keine Ahnung, wie komplex das Thema Tiernahrung eigentlich ist. Damals holte der Besitzer seine Hündin vom Züchter ab und gab ihr so ein neues Zuhause und einen festen Platz an seiner Seite. Ab wie es eben manchmal so ist, können Tiere auch Allergien vorweisen und Probleme haben. Bei Cira waren Haarausfall und mattes Fell an der Tagesordnung und auch allergische Reaktionen, wie Pusteln zwischen den Krallen und am Bauch, Durchfall und Anschwellen des Innenohres machten der Hündin schwer zu schaffen. Als Besitzer kann man sich sowas nicht lange anschauen, denn man leidet mit seinem Tier. Das kenne ich persönlich nur zu gut und deshalb versuchte ihr Besitzer auch alles, damit es ihr besser ging. Er kaufte verschiedene Futtermarken, probierte alles aus. Das billige, sowie auch das teure Futter.Leider konnte für Cira kein geeignetes Futter gefunden werden. Nicht, dass das Futter an sich schlecht war, es hat einfach nicht Ciras Bedürfnisse erfüllt. Das Futter, was Cira benötigte, gab es so einfach nicht. Nach dieser Erkenntnis, setzte sich ihr Besitzer mal genauer mit der Tierernährung auseinander. Er sammelte alle Informationen rund um dieses Thema und wurde durch einen befreundeten Rohstoffhändler 2004 auf den Granatapfel aufmerksam gemacht. Damals, zu dieser Zeit, war der Granatapfel noch nicht so bekannt in Deutschland, aber in Amerika schon. Der Granatapfel hat ein sehr hohes Gehalt an bioaktiven Substanzen wie Ellagsäure. Die Wirkung des Granatapfels wurde am Menschen dann ausreichend getestet und das Ergebnis war erstaunlich. Der Granatapfel wirkte bei Prostatakrebsstudien und somit war für den Besitzer von Cira klar, dass auch Hunde von dieser Wunder-Frucht profitieren können sollten. In Zusammenarbeit mi Tierärzten, Universitäten und Ernährungsexperten entwickelte er einen Snack mit Granatapfel. Die Rezepturen waren schnell erstellt, die Frage, wer jetzt den Snack herstellt, kam dann auf. Schließlich erstellte der Besitzer selbst den Snack, zu Hause, in seiner eigenen Küche. Viele Nächte brauchte er in der Küche, um den fertigen Snack zu erstellen. Im Hinterkopf hatte er immer den Gedanken, dass er so etwas ganz Besonders schaffen könne. Als der Snack dann endlich fertig war, durfte Cira natürlich als erste probieren. Da Labradore aber bekannt dafür sind, dass sie alles fressen, war sie nicht der richtige Maßstab. Trotzdem schmeckte ihr der Snack sehr gut UND sie vertrug den Snack auch. Das war ja eigentlich die Hauptsache, darum ging es ja. Nachdem Cira den Snack verspeist hatte, kam dem Besitzer die Frage, ob auch andere Hunde den Snack lieben würden und ob sie ihn vertragen würden. Hunde aus der Nachbarschaft und von Freunden sollten auch von den Snacks probieren und das Ergebnis war verblüffend. Auch sie mochten den Snack sehr gerne und verschmähten ihn nicht. Aber nur mit einem Snack war es bei Cira nicht getan. Sie brauchte auch noch ein Trocken- und Nassfutter, um richtig ernährt zu werden. 2008, nach 3 ½ Jahren weiterer Forschung, war auch das geschafft. Der Besitzer von Cira erhielt sehr viel positives Feedback zu seinen selbst erstellten Produkten. So machte er sich gleich an die nächste, größere Aufgabe. Er wollte auch für Katzen leckere Snacks und das optimale Futter erstellen. Sein Geschäftspartner Frank ist ein großer Katzenliebhaber und allein schon aus diesem Grund musste auch etwas Besonderes für Katzen her. Die Aufgabe wurde von vorneherein als schwieriger angesehen, da Katzen sehr eitle Tiere sind und nicht immer alles essen, was sie vorgesetzt bekommen. Und tatsächlich war das Erstellen dieses Futters ein wenig schwieriger. Nach zwei Jahren allerdings, um genau zu sein im Jahre 2010, war auch ein Futter speziell für Katzen vorhanden. Die Herstellungsgebiete haben sich ein wenig erweitert und befinden sich nun in Deutschland und Österreich, da das Erstellen der Produkte ja vom Herd zu Hause bei so einer großen Nachfrage nicht mehr möglich war. Wie der Gründer von GranataPet nun auf diesen Namen kam, ist jedem jetzt sicher völlig klar. „Garnata“ steht für den Granatapfel, die Frucht, die dies erst alles möglich gemacht hat und „Pet“ natürlich für Haustier. An der ganzen Geschichte von GranataPet sieht man, mit welcher Begeisterung hier das Ziel verfolgt wurde, den Tieren zu helfen und ihnen nur das beste Futter zu beschaffen. Die Marke GranataPet steht für Qualität und überall wo GranataPet drauf steht, ist auch auf jeden Fall Granatapfel drin. Die Heimat von GranataPet befindet sich im schönen Allgäu. Hier wird immer sehr großen Wert auf die Wünsche der Kunden gelegt. Man versucht, diese immer bestens zu erfüllen. Neuste Erkenntnisse werden immer direkt umgesetzt und die Rohstoffe zu den Produkten stammen nur von verlässlichen, geprüften und erlesenen Lieferanten. In einem modernen Herstellungsprozess werden die Zutaten schonend verarbeitet. Ein weiterer wichtiger Punkt bei GranataPet ist die Ökologie und die Umwelt. Bei der Beschaffung und beim Verpackungsmaterial wird sehr darauf geachtet, dass alles umweltverträglich ist. Man soll es leicht wieder recyceln können. Die Testesser für die neuen Produkte sind immer eigene Hunde und Katzen von Mitarbeitern, Freunden und Bekannten. So kann auch ganz klar gesagt werden, dass es keine Tierversuche bei GranataPet gibt. Die Produkte werden alle ohne Getreide hergestellt. Die Qualität, die Hygiene, die Sicherheit und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zum Endprodukt sind hier im Unternehmen besonders wichtig. Es wird nach strengen Rohstoffspezifikationen produziert. So konnten die Herstellungsbetriebe von GranataPet schon einige Zertifikate sammeln, wie das HACCP, IFS, BRC und BIO Zertifikat.Bei den GranataPet-Produkten ist garantiert, dass sie ohne Reis, Weizen, Mais, Soja, Zuckerzusatz und Gluten sind. Ihr habt hier außerdem eine offene und ehrliche Deklaration und es sind keine tierischen Nebenerzeugnisse wie Krallen, Schnäbel und Federn enthalten. Es sind auch keine Fleischersatzstoffe oder Füllstoffe enthalten und künstliche Aromen und Konservierungsstoffe findet ihr hier auch nicht. Auch nicht enthalten ist Vitamin K3 und die Produkte sind ohne GVO. Die GranataPet-Produkte erhaltet ihr bei vielen Vertriebspartnern, die ihr auf der Internetseite von GranataPet findet. Diese sind international vertreten. In der Schweiz ist es die Futterbox in Gipf-Oberfrick, in Österreich die Samena Handels GmbH in Pucking, in Lettland sia „Zooprojekts“ in Riga, in Tschechien KRMIM KVALITNE s.r.o. in Opava, in Finnland Petzor / Tassucat in Pori und Silvia Salminen in Kangasala, in Estland Palmar OÜ in Harjumaa, in Spanien Pruneco Organics, S.L in Gelida, in Großbritannien The Happy Kitty Company in Cheadle Cheshire, in der Slowakei bei HAM SYSTEM s.r.o. in Trencin und in Russland bei ROSSVET Alexander Orlov. Auf der Internetseite von GranataPet findet ihr folgende Kategorien…

* Hund
* Katze
* Züchterclub
* Bezugsquellen
* Über GranataPet
und
* Wissenswertes

Auf der Internetseite findet ihr auch das GranataPet Vital Konzept. Bei diesem geht es darum, die Knochen + Gelenke, die Haut + Haare, den Zellschutz, den Darm + Verdauung und das Herz + Muskeln möglichst fit und gesund zu halten. Unter dem Vital Konzept wird genau beschrieben, welche Region für was genau zuständig ist. Das Tier wird mit den Produkten von GranataPet mit seinen Produkten ausreichend versorgt und deckt alle genannten Regionen gut ab. Die Produkte sind für ein langes, glückliches Hunde- und Katzenleben erstellt worden. Ihr findet im Sortiment also alles, was euer Tier täglich benötigt, um gesund leben zu können. GranataPet bietet euch einen eigenen Züchter-Bereich in den man nur mit einer Züchter-Registrierung kommt. Im Züchterclub genießt ihr als Züchter besondere Vorteile, wie beispielsweise ein gratis Startpaket für eure Welpen- oder Kittenkäufer. Es gibt auch immer die neusten Infos für euch rund um eure Tiere. Auch geben euch Tierärzte tolle Tipps und Tricks.Von einem Partnerprogramm könnt ihr auch bei GranataPet profitieren. Mit einer eigenen Website oder einem eigenen Blog könnt ihr prima Geld verdienen. Bei GranataPet ist das mit Werbebannern möglich, die ihr auf eurer Seite einbinden könnt. Nur wenige Schritte sind dazu nötig, die ihr auf der Internetseite auch genau erklärt bekommt. Bezahlen könnt ihr die Produkte per Vorkasse, per Rechnung über Paymorrow, Sofortüberweisung oder PayPal. Geliefert wird in folgende Länder…

* Deutschland
* Österreich
* Schweiz
* Italien
* Belgien
* Dänemark
* Frankreich
* Luxemburg
* Niederlande
* Vereinigtes Königreich
* Schweden
* Finnland
* Irland
* Norwegen
* Portugal
* Spanien
* Polen
* Estland
* Lettland
* Litauen
* Rumänien
* Tschechische Republik
* Slowakei
und
* Bulgarien

Die Versandkosten betragen pauschal für Deutschland 5,50 €. Ab 50 € wird versandkostenfrei ausgeliefert. Ausgeliefert wird dann entweder per DPD oder DHL. Das kommt immer ganz auf das Land an, in das die Lieferung gehen soll. Der Sitz des Unternehmen befindet sich in Kempten.








Zu den Produkten...
Für meinen Test habe ich viele Muster erhalten, die Sam sofort erschnupperte. Er roch die Proben durch das Paket und war schon wieder richtig gierig. Im Inneren befanden sich ja auch sehr viele Leckereien für ihn. Als erstes möchte ich euch die kleinen Proben vorstellen, die es in vielen Geschmacksrichtungen gibt. In jeder Probepackung sind 30 g enthalten. Die erste Probe beinhaltet die Sorte "Geflügel". Die wohl bekannteste Zutat für Hunde- und Katzenfutter. Es wird immer sehr gerne gefressen. Diese Sorte hier ist ganz besonders, denn es handelt sich hierbei um eine Probe, extra für Hunde bis zum 1. Lebensjahr. Es ist ein Junior-Futter. Es gilt als Alleinfuttermittel und enthält echtes Geflügelfleisch.


































Die nächste Probe ist die "Ente", die ja auch sehr gerne von Herrchen und Frauchen an ihre Lieblinge verfüttert wird. Dieses Futter ist ist für ausgewachsene Hunde und kann auch als Alleinmittelfutter angesehen werden. Auch ernährungssensible und kleinere Rassen können dieses Futter gut fressen.































Auch "Pute" ist ein fester Bestandteil in den Produkten, die Sam öfter zu sich nimmt. Er mag den Geschmack (also das denke ich zumindest, da er das Futter nie verschmäht).




























"Fisch" findet man auch sehr oft in Futter für Hunde und Katzen. Fisch ist gesund und deshalb gebe ich es auch gerne an meine Tiere weiter. Ihnen scheint es auch immer zu schmecken. Auch diese Probe hat Sam sehr gerne gefressen.





























Die Sorte mit "Kaninchen" schien Sam auch geschmeckt zu haben (wie alle anderen Sorten auch). Die einzelnen Proben lassen sich nur durch ihre Form und Größe unterscheiden.

































"Lamm", dazu kann ich auch nicht mehr sagen, als zu den anderen Sorten auch. Es wurde von Sam sofort aufgefressen.





























Die nächste Leckerchen fand Sam auch richtig, richtig gut. Es handelte sich hierbei um die Leckeries mit Lamm & Neuseeländischer Grünlippenmuschel. Hört sich im ersten Moment schon ein wenig schräg an, scheint aber auch echt gut angekommen zu sein. Die Leckerlies waren fast augenblicklich aufgefuttert gewesen.


















































Das letzte Produkt ist ein Nassfutter, welches sich Liebling's Mahlzeit PUR nennt. Das Design der Dose finde ich ja schon mal sehr ansprechend und im Laden hätte ich diese Dose auf jeden Fall mit genommen. Man sieht darauf ein Reh und verschiedene Zutaten, die im Futter enthalten sind. Auch was nicht drin ist, seht ihr auf der vorderen Seite der Dose. Schön aufgemacht, Hut ab!. Der Geschmack des Futters scheint Sam auch ganz gut gefallen zu haben. Er hat das Futter auch sehr gut vertragen, denn darum geht es ja in erster Linie bei den Produkten von GranataPet.


















Jetzt könnte man vermuten, dass Sam ein Hund ist, der eigentlich alles frisst, aber das stimmt so nicht. Er ist auch sehr wählerisch und frisst nicht alles, was man ihm vorsetzt, sofort. Ich kenne das Verhalten von meinem Hund und weiß, dass ihm dieses Futter von GranataPet sehr gut geschmeckt hat, sonst wäre er nicht so gierig gewesen. Ich finde es gut, dass so natürliche Produkte im Futter enthalten sind und kann es echt weiter empfehlen. Mein Hund hat es gut vertragen und nicht negativ darauf reagiert.




Ich bedanke mich sehr bei GranataPet für diesen (auch für Sam) sehr angenehmen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen