Montag, 25. Mai 2015

Produkttest Nr. 568 Langguth














Firma: F.W. Langguth Erben GmbH & Co. KG

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die Lieferung der drei Testprodukte erfolgte in einer guten Zeit. Innerhalb weniger Tage waren die Testprodukte schon bei mir zu Hause. Für diese Lieferzeit vergebe ich 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die Testprodukte befanden sich in einem extra dafür vorgesehenen Karton. Dieser war zwar sehr schmal, bot aber genug Platz für drei aufrecht stehende Flaschen. Die Flaschen waren durch dicke Pappe voneinander getrennt und konnten so gar nicht beschädigt werden. Es passierte während des Versandes gar nichts und deshalb gibt es auch hier 3 von 4 Sternen von mir.




















Zur Firma...
Ab und an trinke ich mal ein Gläschen Wein, zwar nicht so gerne wie einen Sekt, aber doch ab und zu. Sekt ist mir aber doch einfach lieber, da er süßlicher schmeckt und man diesen oftmals in tollen Geschmacksrichtungen erwerben kann. Das Unternehmen F.W. Langguth Erben GmbH & Co. KG führt beide Getränkearten. Neben Weinen, gibt es eben auch leckere Sektsorten und Spirituosen, die man auf jeden Fall einmal probiert haben sollte. Das im Jahre 1789 gegründete Unternehmen wird heute bereits in der 8. Generation geführt, die Produkte aus dem Sortiment haben aber nichts an ihrer Qualität, welche im Einklang mit der Natur ist, verloren. Neben den Weinen von Franz Wilhelm Langguth Erben, werden auch Produkte aus dem deutschen Traditionshaus H. Sichel Söhne angeboten. Das Sortiment rund um die Spirituosen wird durch Produkte aus dem Hause Berliner BärenSiegel ergänzt. Diese Leitmaxime steht ganz oben in der Unternehmensphilosophie von F.W. Langguth Erben. Das Unternehmen ist einer der Vorreiter bei nachhaltigen Themen. Es wurde auch schon für seine Nachhaltigkeit ausgezeichnet und das vom DINE e.V.. Dabei wurden die ökologische Verträglichkeit, die soziale Gerechtigkeit und die ökonomische Tragfähigkeit bewertet. Dass die Qualität stimmt und gleichbleiben gut bleibt, sieht man auch anhand der zahlreichen Zertifizierungen des Unternehmens. Diese sind ISO 9001, IFS und BRC um ein paar Beispiele zu nennen. Von F.W. Langguth Erben und dem Effizienznetz Rheinland-Pfalz wurde auch Einsparpotential in den Bereichen Energie, Wasser, Material, Emission und Abfall gefunden. Es wurden schon betriebliche Maßnahmen eingeleitet, sodass die Ziele umgesetzt werden können. Neben der guten Qualität ist der Genuss natürlich auch sehr wichtig. Damit auch wirklich jeder, der es möchte, diesen Genuss einmal selbst erleben kann, gibt es auch Weine, die ein BIO-Siegel tragen, vegan zertifiziert durch EUROPEAN VEGETARIAN UNION sind und aus zertifizierten Weingütern aus Südafrika stammen (hier sieht man dann natürlich das Fairtrade-Siegel). Die Weine werden außerdem direkt an der Mosel selbst erstellt und auch im fernen Tunesien. Dort wird die Herstellung auch von den Langguth Weinexperten überwacht. Wenn ihr mehr über das Sortiment und die Produkte von F.W. Langguth Erben erfahren wollt, solltet ihr euch diese Kategorien mal ein wenig genauer ansehen…

* Sortiment
- Weine
- Spirituosen
und
- Prämierungen
* Shop
* Service
- Newsletter
- Rezepte
- Produkt-Finder
- Gewinnspiele & Aktionen
und
- Links

Über die Funktion "Händlersuche" seht ihr auf einen Blick, wo ihr die Produkte von Langguth Erben erwerben könnt, falls ihr nicht über den Online Shop bestellen wollt. Dafür müsst ihr lediglich das gewünschte Produkt aus dem Sortiment wählen und dann die ersten 1-5 Ziffern eurer Postleitzahl eingeben. Ganz wichtig ist, dass beide Felder, das für die Postleitzahl und das mit dem Produkt, ausgefüllt sind. Schon bekommt ihr gezeigt, wo ihr die gewünschten Produkte in der Nähe kaufen könnt, ohne weit fahren zu müssen. Bevor ich euch gleich aber etwas über die Produkte selbst berichte, folgen noch ein paar wichtige Daten über das Unternehmen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Wie ich schon erwähnte, begann die Geschichte von Langguth Erben im frühen Jahre 1789. Bis heute hat sich das Unternehmen weiter entwickelt und neue Produkte in das Sortiment mit aufgenommen. Als der Krieg 1945 endete, musste Langguth Erben jedoch wieder neu aufgebaut werden, da das Unternehmen den Krieg nicht unbeschadet überstanden hat. Dies geschah im Jahre 1948. Vorangetrieben wurde der Wiederaufbau vom Ur-Ur-Enkel des Gründervaters, Wolfgang Langguth. Ab diesem Zeitpunkt wurde es auch zu einem der bekanntesten Weinanbieter in ganz Deutschland. Obwohl die Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1952 noch recht jung ist, wird in dieser sehr viel Wein getrunken. Die erste große deutsche Weinmarke von Langguth nannte sich damals "Himmlisches Tröpfchen". Sehr auffällig an diesen Weinen war das gelb-weiß-blaue Etikett, was sich auf der vorderen Seite der Flaschen befindet. Designt wurde es damals von einer Cousine der Familie. Im Jahre 1964 ist einer der bekanntesten Weine der "Erben Wein". Er entwickelte sich schnell zu einem der meist verkauftesten Weine Deutschlands. Auch in diesem Jahr, trifft Herr Wolfgang Langguth auf Herrn Hans Domizlaff, einen wahren Markenpionier. Gemeinsam mit ihm entwickelte Langguth Erben die Marke Medinet, die sich nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich hervorragend verkauft. Da irgendwann alles mal ein wenig zu klein wird, wenn ein Unternehmen wächst, musste im Jahre 1970 ein Kellereineubau her. Diese wurde nach  modernsten Standards gebaut. Auch heute wird noch in die technischen Anlagen investiert um alles auf dem neusten Stand zu halten. Kurz nach der Wiedervereinigung übernahm Langguth Erben das Unternehmen Berliner BärenSiegel und damit weitere Produkte. Natürlich ist noch einiges mehr in den vergangenen Jahren passiert, was ihr aber gerne selbst auf der Internetseite von Langguth Erben nachlesen könnt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Traben-Trarbach.






Zu den Produkten...
Da ich ein totaler Sekt-Fan bin, kamen mir meine drei Testprodukte gerade recht. Ich habe nämlich drei Flaschen leckeren Frucht-Secco erhalten, die ich zusammen mit meinen Freunden probiert habe. Die drei Sorten möchte ich euch nun nacheinander vorstellen und euch mitteilen, wie gut oder weniger gut sie mir geschmeckt haben. Beginnen möchte ich mit der Sorte Secco mit Frucht Holunderblüte. Auch diese Frucht Seccos sind von der Marke Himmlisches Tröpfchen. Sie sehen durch ihr junges Design sehr ansprechend aus und ich finde sie durch ihre grellen, leuchtenden Farben sehr auffällig. Gut für den kommenden Sommer geeignet, kommen diese Frucht Seccos besonders schön gekühlt, richtig gut an. Der Secco mit Holunderblüten-Geschmack kommt in einer grasgrünen Flasche und zeigt gleich, dass sich hier nur die Holunderblüte dahinter verstecken kann. Die Farben der einzelnen Flaschen sind nämlich sehr gut gewählt, was ich bei den folgenden Produkten auch noch merken werdet.
















Die Empfehlung im Online Shop von Langguth Erben sagt, dass man diese sommerlichen Cocktails am besten gekühlt und mit etwas Crused Ice genießen soll, was wir auch getan haben. Seccos mag ich sowieso lieber gekühlt. Sie dürfen bei mir nicht warm sein, dann schmecken sie mir nämlich gar nicht.














Die Farbe des Getränkes an sich ist sehr hell und hat eine leichte, gelbliche Farbe. So wie die Holunderblüte eben immer aussieht.

























Nun komme ich zum Geschmack. Hugo ist momentan ja der totale Renner (eigentlich ja schon seit ein paar Jahren). Natürlich ist auch dieser Trend nicht an mir vorbei gegangen und meine Freundinnen und ich trinken dieses Getränk sehr oft. Die Süße der Holunderblüte ist einfach total lecker und peppt den Sekt doch sehr auf. Das ist auch bei dem Himmlischen Tröpfchen mit Holunderblüte der Fall. Diese Flasche hat mir am zweitbesten von den drei Flaschen geschmeckt. Man schmeckte den Secco zwar gut heraus, trotzdem verlieh die Holunderblüte dem ganzen eine gewisse Note, die mir sehr gut gefallen hat. Auch mein Freund fand das Getränk sehr lecker. Ich möchte behaupten, dass dieser Frucht Secco einer der besten mit Holunderblüte ist, den ich bisher getrunken habe.







Die zweite Flasche, ein Traum aus Pink und Lila, ist mit dem Frucht Secco mit Heidelbeere gefüllt. Hier sieht man auch wieder die schöne, intensive Farbe der Flasche. Sie gefällt mir von den Farben her am besten (ist ja klar, es handelt sich hierbei ja auch um meine Lieblingsfarbe ;)). Auf dem Etikett sieht man fruchtige Heidelbeeren und ich wurde gleich neugierig auf den süßen Geschmack der Heidelbeeren.
















Leider schmeckte dieser Secco hier nicht so süß, wie ich es eigentlich erwartet hätte. Der Geschmack der Heidelbeere kam hier zwar gut heraus, hätte für meinen Geschmack aber noch ein wenig stärker sein können. Mein Freund sah das so wie ich. Ihm gefiel dieser Secco auch nicht ganz so gut, wie der vorherige.


















Die leuchtende, rote Farbe machte zwar total Lust auf das Trinken des Seccos, aber irgendwie ist dieses Getränk einfach wirklich nicht so mein Fall.























Auch wenn mir persönlich dieser Secco nicht sooo gut geschmeckt hat, heißt das nicht, dass er euch nicht schmecken wird. Das ist Geschmackssache. Mir hat die Holunderblüte eben einfach besser geschmeckt und auch die noch fehlende Sorte (mein absoluter Favorit von diesen drei Flaschen) Erdbeer-Minze konnte mich geschmacklich doch besser überzeugen.







Womit wir auch schon bei der letzten Sorte wären, der Sorte Erdbeer-Minze. Auch die Minze ist momentan wirklich schwer im Kommen. Egal ob in Tees, im Essen oder alleine als Getränk, sie kommt fast überall gut an und bewirkt als Erfrischung wahre Wunder. Besonders im Sommer ist der Geschmack der Minze eine Wohltat für den Körper. In Kombination mit der Erdbeere schmeckt die Minze wirklich fantastisch. Das Getränk befindet sich in einer grellroten Flasche. Farblich auch wieder perfekt auf die Frucht in ihrem Inneren abgestimmt.














Dieser Secco hier war wieder wirklich sehr süß, so wie der Holunderblüten-Secco auch. Geschmacklich gefällt mir dieses Getränk hier wirklich am besten. Die fruchtige Erdbeere schmeckte man gut heraus und die Minze verlieh dem Ganzen im Nachgeschmack noch einen gewissen Pep.

















Auch dieses Getränk hier ist schön rot. Zwar nicht so intensiv, wie bei dem Secco mit Heidelbeere, trotzdem schön rot und leuchtend.























Ich habe einfach den ganzen Abend von dieser Sorte des Seccos geschwärmt. Ich fand sie einfach so lecker! Ich habe zwar schon öfter Erdbeer-Secco getrunken, nie aber einen solch leckeren. Ob es nur an der Minze lag, mag ich zu bezweifeln. Ich denke, dass hier einfach das Gesamtbild stimmt. Wenn ich diese Sorte mal bei uns im Laden im Regal stehen sehen sollte, werde ich mir auf jeden Fall ein, zwei Flaschen dieses Seccos mitnehmen. Denn wie man sich nach meinem Lob gut vorstellen kann, war die Flasche an einem Abend innerhalb weniger Stunden geleert gewesen.



Alle drei Sorten erhaltet ihr entweder einzeln im Online Shop, oder in einem 3er-Pack mit den Sorten Holunderblüte, Heidelbeere und Erdbeer-Minze. Ich finde, dass dies eine sehr gute Lösung ist und man sich auf jeden Fall diesen 3er-Pack kaufen sollte. So kann man sich nämlich einen guten ersten Eindruck über alle drei Geschmäcker machen. Der 3er-Pack kostet im Online Shop anstatt 8,97 €, momentan nur 7,47 €. Also wenn sich da der Kauf des 3er-Packs nicht lohnt! Der Preis pro Flasche beträgt hier also nur schlappe 2,99 €, was echt nicht zu viel ist. Normalerweise liegen die Preise bei solchen Seccos zwischen 5 - 10 €.


Ich kann euch die Marke Himmlisches Tröpfchen nur ans Herz legen. Geschmacklich habe ich wirklich nichts an den Sorten auszusetzen, auch wenn eine Sorte mich persönlich nicht so überzeugen konnte. Aber vielleicht überzeugt sie ja euch und sie schmeckt euch echt gut! Probieren geht über studieren, sage ich da immer ;).


Ich bedanke mich sehr bei Langguth Erben für diesen wirklich köstlichen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen