Dienstag, 10. November 2015

Produkttest Nr. 662 Lapacho



















Firma: Lapacho GmbH & Co KG

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die Testprodukte von Lapacho wurden mir in einer guten Zeit geliefert. Sie waren innerhalb weniger Tage bei mir daheim und ich konnte das Getränk gleich probieren. Ich vergebe also für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die drei Testflaschen in einem mittelgroßen Karton. In diesem passierte ihnen gar nichts und ich konnte sie ohne eine Beschädigung aus dem Karton ziehen. Ich vergebe also auch hier 3 von 4 Sternen.






























Zur Firma...
Seid ihr auf der Suche nach einem Getränk, was euch magisch belebt? Was euch voll wach macht und das ganz ohne Koffein? Dann solltet ihr schnell mal hinter das Geheimnis der Wälder Südamerikas schauen. Dieses nennt sich LAPACHO – DER BAUM DES LEBENS. Ein magisches Versprechen steht hinter diesem Baum und ihr könnt von diesem profitieren. Von den Indianern wird er als Baum des Lebens bezeichnet. Es ist ein Baum, dessen Rinde von den Einheimischen schon seit Jahrtausenden zu einem köstlichen Tee verarbeitet wird. Die Rinde des Lapachos ist ein nachwachsender Rohstoff, den man mehrfach jährlich ernten kann. Der Baum wird dabei aber in keinster Weise beschädigt. In der Rinde dieses Baumes befindet sich von Hause aus schon viel Eigensüße, wodurch man später im fertigen Tee keinen Zucker mehr benötigt. Neben der aromatischen Eigensüße, befinden sich in der Rinde außerdem wirksame Inhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium und Natrium. Deshalb wird dieser Rinde auch eine heilende Kraft zugesprochen. So viel Gutes in einem Baum, das muss der Baum des Lebens sein! Eisen und diverse Spurenelemente sind in der Rinde auch gut vertreten. Der Tee ist sehr verträglich, regt aber gleichzeitig an. Der Zuckeranteil ist wie oben schon gesagt, sehr gering und beträgt nur 20 kcal./100 ml. Für bewusste Genießer ist Lapacho also genau das Richtige. Es sind zwar einige, gute Inhaltsstoffe in diesem Getränk enthalten, aber was wirklich gar nicht drin ist, sind folgende Dinge…

* künstliche Konservierungsstoffe
* künstliche Farbstoffe
und
* künstliche Aromazusätze

Außerdem ist dieses Getränk laktosefrei, glutenfrei und vollkommen vegan. Die Nährwerte des Getränkes sind diese hier…

* Brennwert: 84kJ/20kcal.
* Eiweiß: 0g
* Kohlenhydrate: 5,0g
und
* Fett: 0g

Nicht nur das Getränk an sich ist nachhaltig und wird nachhaltig an- und abgebaut, sondern auch die Verpackung. Lapacho befindet sich in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen und es werden ausschließlich erneuerbare Energien zur Herstellung verwendet. Es kommt nur Naturstrom zum Einsatz, der aus erneuerbaren Energien hergestellt wird. Ausrangierte Flaschen kommen in einen Recyclingbetrieb, wo aus dem Altglas wieder neue Flaschen hergestellt werden. Auch die Verschlüsse, die zurückkommen werden recycelt. In den Etiketten auf den Flaschen von Lapacho befinden sich keine Schwermetalle. Die Mülltrennung ist auch ein großes Thema beim Unternehmen. Der Restmüll wird sorgfältig getrennt und durch eine Fachfirma dem dualen System zugeführt. Also die Begriffe magisch, belebend und kein Koffein treffen auf Lapacho zu. Das Getränk ist wirklich ein Wunder und es spricht alleine durch seine Farben auf der Flasche an. Bezahlen könnt ihr Lapacho im Shop per Vorkasse oder PayPal. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Münchsteinach.














Zum Produkt...
Ich habe für meinen Test gleich drei Flaschen des Getränkes Lapacho erhalten. Zuerst einmal etwas über das Design der Flasche. Die Flasche ist bunt und farbenfroh gestaltet. Sie ist durchsichtig, weshalb man das Getränk direkt sehen kann. Dieses ist in einem hellen Braun gehalten, was leicht ins Orangene geht. Auf der Flasche befinden sich zwei Etiketten. Diese haben die Hauptfarben Pink und Grün. Beide Farben sind satt und intensiv und passend perfekt zusammen.
























Auf dem großen Etikett in der Mitte der Flasche steht in weißer Schrift "Original Lapacho". Darunter befindet sich noch ein pinker Schriftzug mit den Worten "Trink vom Baum des Lebens".



























Der Deckel der Flasche ist zum Aufschrauben, was ich persönlich ja sehr praktisch finde. Es handelt sich hierbei also nicht um eine herkömmliche Flasche, wie man sie auch von Bier und anderen Mixgetränken kennt, sondern um eine kleine Glasflasche, die man ohne Probleme auch wieder verschließen kann und man dabei keine Angst haben muss, dass sie sofort ausläuft. Es könnte hierbei natürlich trotzdem passieren, dass die Flasche ausläuft, also zu 100 % würde ich mich nicht auf den Verschluss verlassen. Aber er hält jedoch besser, als ein Kronkorken, den man wieder auf die Flasche drückt. Der Deckel ist in einem dunklen Lila gehalten. Auf ihm sieht man auch den berühmten Baum des Lebens. Dieser ist übrigens auch auf dem großen Etikette auf der Vorderseite der Flasche zu finden.








































Ich habe Lapacho nun in ein Glas gegeben und erst einmal daran gerochen. Das Getränk bitzelt ein bisschen, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Es riecht recht angenehm und so versuchte ich es natürlich auch direkt.


























Es hat einen sehr süßlichen Geschmack, weshalb ich zu Anfang vermutete, dass es mega viel Zucker enthält. Da irrt ich mich aber, denn es sind in Lapacho ja keine Zuckerzusätze enthalten, da die Rinde alleine schon sehr, sehr süß schmeckt. Das erklärt natürlich auch, warum ich es im ersten Moment als so süß empfand. Ich mag ja süß und finde den Geschmack deshalb ganz besonders toll. Und da auch nicht unnötig Zucker enthalten ist, finde ich es noch besser! Der Eigengeschmack des Getränkes ist wirklich nicht schlecht. Ich kannte ihn vorher noch gar nicht und freute mich sehr über dieses neue Geschmackserlebnis. Sogar mein Freund probierte etwas von Lapacho und war auch total begeistert vom Getränk. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es ihm so gut schmeckt, aber er hat am Ende die ganze Flasche alleine leer getrunken. Wie genau ich den Geschmack von Lapacho beschreiben soll, weiß ich nicht genau. Mein Freund hat es aber recht passend getroffen. Er findet, dass Lapacho wie ein fruchtiger Tee schmeckt und ich stimme ihm dabei zu. Das leichte Bitzeln des Getränkes finde ich auch gut. Besonders wenn man Lapacho kühl genießt, schmeckt es echt gut.

























Lapacho ist ein sehr süßes Getränk mit einem tollen Eigengeschmack, den ich so vorher noch nicht kannte. Es hat mich gefreut Lapacho zu probieren und auch etwas vom Baum des Lebens zu schmecken. In einer Flasche befinden sich 0,5 l. Kauft ihr im Online Shop 9 Flaschen mit je 0,5 l, dann zahlt ihr 14,80 €. Das ist ein Preis, der im Mittelfeld liegt. Es gibt deutlich günstigere Getränke, aber auch viel, viel teurere Getränke. Ich würde den Preis auf jeden Fall wieder zahlen und habe kein Problem mit ihm.







Ich bedanke mich sehr bei Lapacho für diesen leckeren und einzigartigen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen