Sonntag, 6. Dezember 2015

Produkttest Nr. 681 Baronissima




















Firma: Baronissima Limited

Produktart: Süßigkeiten


Lieferzeit: 
Die Lieferung erfolgte nicht ganz so schnell. Es dauerte eine ganze Weile, bis die Produkte von Baronissima bei mir zu Hause ankamen. Ich wollte schon nachgehen und fragen, wo mein Paket vielleicht hängen geblieben sein könnte, da kam es aber dann doch bei mir an. Leider kann ich dann hierfür nur 2 von 4 Sternen vergeben.

Verpackung: 
Die Verpackung war jedoch sehr gut. Die Produkte waren nicht nur sicher, sondern auch sehr, sehr schick verpackt gewesen. Sie befanden sich doppelt verpackt einmal in einem normalen Karton und dann nochmals ihn einer schönen Schachtel. Die Dekorationen in der Schachtel konnten sich echt sehen lassen. Hier gibt es von mir volle 4 von 4 Sternen.





























Zur Firma...
Habt ihr schon einmal etwas von Baronissima gehört? Der Name des Unternehmens hört sich auf jeden Fall schon mal so an, als würden Mädels es lieben. Sind wir nicht manchmal alle kleine Baroninnen? Die Idee zu Baronissima kommt von der Begeisterung zu alten Gemäuern, Geschichten und der Geschichte selbst. Baronissima bezeichnet sich auch selbst als kleine Schwesterseite von burgen.de. Dies ist ein Online-Magazin, welches über Burgen und Schlösser berichtet und das schon seit dem Jahr 1999. Das Team von Baronissima war damals viel auf Reisen gewesen. Es schaute sich Sehenswürdigkeiten in ganz Europa an und fand viele, schöne Dinge, die es einfach mit uns teilen musste. Nicht alle können selbst vor Ort sein und sich einen Eindruck über die schönsten Sehenswürdigkeiten Europas machen. Genau diesen Menschen bietet Baronissima die einzigartigen Produkte, die es im Web-Shop zu kaufen gibt. Das Team von Baronissima ist sehr motiviert und vor allem begeistert von dem, was es tut. Es besteht aus Menschen, die sich teilweise schon seit vielen Jahren kennen und die gerne zusammen arbeiten und dabei Spaß haben. Baronissima wird als Prjekt angesehen, bei dem es darum geht immer wieder neue und exklusive Angebote auf den Markt zu bringen und sie mit euch zu teilen. Zauberhafte Produkte sollen Wirklichkeit werden und das geling dem Team von Baronissima wirklich sehr gut. Das Wichtigste: Es soll so viel wie möglich selbst produziert werden. Deshalb ist die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen, Handwerkern und Künstlern enorm wichtig. Somit kann man sagen, dass bei Baronissimia Produkte mit den Attributen „Nachhaltigkeit“, „Handarbeit“ und „Kreativität“ im Vordergrund stehen und auch wirklich diese Eigenschaften mitbringen. Massenware gibt es bei Baronissima keine. Oftmals sind die Produkte limitiert und nur in begrenzter Auflage erhältlich. Baronissima möchte mit seinen Produkten bezaubern, die Menschen zum Träumen bringen und den Alltag deutlich verschönern. Deshalb steht Baronissima für Sinnliches und Funkelndes. Einige Punkte müssen bei Baronissima auch sehr beachtet werden. Das sind folgende Punkte…

* keine Produkte aus anonymen, industriellen Fertigungen (die meisten Produkte werden vom Team selbst entwickelt und per Hand produziert)
* keine menschenunwürdigen Bedingungen für die Arbeit von Baronissima
* hochwertige Rohstoffe sollen zur Produktion genommen werden
* zu den meisten Produkten kann eine Geschichte erzählt werden, da sie auf Reisen durch Europa mit Schlössern und Burgen in Verbindung gebracht werden können
* die Produkte aus der Kategorie „Edles & Kurioses“ stammen alle aus Trödelläden und Antiquitätenshops, deshalb kann hier über die Herkunft, das Alter und die Geschichte nicht viel erzählt werden
und
* das Auspacken der bestellen Produkte soll Spaß machen. Deshalb verpackt Baronissima seine Produkte individuell, besonders und vor allem sehr, sehr schön!

Wenn ihr euch nun mal ein genaueres Bild über den Shop und seine Produkte machen wollt, alles erkunden und entdecken wollt, schaut euch gerne in diesen Kategorien um…

* Home
* Edles & Kurioses
* Zuckerbäckerei
* Samt & Seide
* Geschmeide
* Culinarique
und
* Baronissima Blog

Mein persönliches Testprodukt stammt aus der Kategorie „Zuckerbäckerei“. Zum Produkt komme ich später noch in allen Einzelheiten, aber über die Zuckerbäckerei kann ich euch jetzt schon etwas erzählen. Die Produkte stammen alle entweder von Amai oder Sabine Heinsch. Sabine Heinsch stellt ihre Süßigkeiten alle von Hand her. Es werden nur beste Zutaten verwendet. Konservierungs- und Farbstoffe gelangen gar keine in die Leckereien. Deshalb gibt es die bekannten Macarons nicht in bunten Farben, wie man sie eigentlich kennt. Trotzdem tut dies dem Geschmack keinen Abbruch, denn das Mandelgebäck zergeht förmlich auf der Zunge und führt zu einem einmaligen Geschmackserlebnis. In die Pralinen von Frau Heinsch kommen köstliche Füllungen, die manchmal auch sehr ungewöhnlich sein können. Aber trotzdem schmecken sie alle gut. In der Chocolaterie von Amai findet ihr die Kategorien…

* Pralinen
* Macarons
und
* Florentiner

Viele Antiquitäten gibt es bei Baronissima zu bestaunen. Diese Dinge sind meist wunderbar, können aber dennoch kurios sein. Unter „Edles & Kurioses“ findet ihr Produkte, die besonders dem Team von Baronissima gut gefallen. Diese ist deren Lieblingskategorie im Shop. Es gibt dort beispielsweise Keramikschalen, Leuchter und Lampen.  Auch das Thema "Fashion wird bei Baronissima groß geschrieben. Es gibt im Shop Produkte, die von Frau Josephine Brase entworfen wurden. Bezahlen könnt ihr bei Baronissima per Vorkasse, Nachnahme, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder auf Rechnung. Der Versand kostet 5,20 € und es wird nur innerhalb Deutschlands versendet. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in München.













Zu den Produkten...
Für meinen Produkttest habe ich etwas wirklich Süßes erhalten. Da ich ja ein echtes Schleckermaul bin, kann ich zu Süßigkeiten absolut nicht nein sagen. Bei Baronissima gibt es ja, wie ich euch schon berichtete, auch eine Zuckerbäckerei. In dieser gibt es allerhand Süßkram, der sich sehen lassen kann. Dort gibt es die Kategorien...

* Macarons
* Pralinen
und
* Florentiner

Für meinen Test habe ich drei Riesenflorentiner erhalten, die ich euch gerne zeigen möchte. Kennt ihr Florentiner? Also ich kannte diese Süßigkeit vorher schon und liebe sie. Sie sind sehr, sehr süß, was natürlich voll mein Ding ist, was vielleicht aber nicht jedermann mag. Sie sind wirklich durch und durch süß, vom ersten bis zum letzten Bissen. Bevor ich aber gleich zum Geschmack, der Optik und dem Preis komme, zeige ich euch wie liebevoll die drei Florentiner verpackt gewesen waren. Sie befanden sich in einer großen, schwarzen Schachtel im Baronissima-Design. Diese Schachtel kann man an der rechten Seite öffnen und sie so leicht umklappen.























In der Schachtel lagen dann die Florentiner schick verpackt in einer transparenten Folie und mit einer roten Schleife versehen. Außerdem befanden sich noch ein paar weitere Accessoires in der Schachtel, die sich wirklich sehen lassen konnten. Da hat sich Baronissima wirklich sehr, sehr viel Mühe gegeben. Hut ab! Ich bin begeistert von diesem schönen Anblick.
























Als ein Accessoire befand sich ein Teil aus Stoff und Faden fest geklebt an rosanem Seidenpapier in der Schachtel. Man erkannte in diesem Teil den Namen des Unternehmens, nämlich Baronissima. Das Wort befand sich eingerahmt in Blumenranken, was ich echt niedlich fand. Das ist eine gute Idee.





















Neben dem kleinen Stoffteilchen, gab es dann auch drei winzige Kristbaumkugeln, die perfekt in diese Jahreszeit passen. So kurz vor Weihnachten machen sich diese echt gut als Verpackung. Die drei Kugeln waren auch an dem rosanen Seidenpapier fest geklebt gewesen und auch die bekannte Baronissima ist hier wieder zu erkennen.






















Wie oben schon erwähnt, umfasste die drei Florentiner eine knallig rote Schleife. Sie war um die Florentiner gespannt und umschloss diese komplett. 






















In der Zuckerbäckerei gibt es gleich mehrere Arten die Florentiner zu bestellen. Ich habe ein Set mit drei Florentinern mit drei verschiedenen Schokoladenüberzügen erhalten. Wer sich also nicht ganz sicher ist, welche Schokoladensorte er am liebsten mag, bestellt sich am besten dieses Set. Dort erhaltet ihr einmal einen Florentiner mit Vollmilchschokolade, einen Florentiner mit weißer Schokolade und einen Florentiner mit dunkler Schokolade. Ich persönlich stehe ja total auf weiße Schokolade, weshalb dieser Florentiner von mir auch sofort als erstes verspeist wurde. Hier seht ihr aber den Florentiner mit heller Milchschokolade, der auch nicht schlecht schmeckte.





















Florentiner bestehen aus Zucker, Schokolade und vielen Mandeln, die zu einem Kreis zusammen gefasst werden. Der sogenannte Mandelkrokant wird hier mit Schokolade überzogen, die dann auf der ganzen, süßen Platte verteilt wird. In der Schokolade hier sieht man schöne Muster, die meiner Meinung nach perfekt zum Florentiner passen. 





















Da mein absoluter Favorit der Florentiner mit weißer Schokolade ist, kann es der mit der hellen Milchschokolade leider nicht sein. Jedoch gefällt mir der Florentiner mit der hellen Schokolade besser, als der mit der dunklen Schokolade. Er ist natürlich auch mega süß und man sollte ihn vielleicht nicht auf einmal aufessen, aber schmeckten tut er trotzdem gut.










Der Florentiner mit der weißen Schokolade wurde von mir zuerst verputzt und das wirklich schnell. Wie ich eben schon sagte, sollte man ihn nicht komplett auf einmal essen. Dafür ist er wirklich zu süß und man bekommen quasi einen Zuckerschock. Am besten teilt man sich den Florentiner auf und isst ihn über mehrere Tage verteilt. Er hält sich recht lange und muss nicht zwingend sofort gegessen werden.























Dadurch, dass sich auf diesem Florentiner weiße Schokolade befindet, ist er noch einen Tick süßer, als die anderen beiden Florentiner. Das ist völlig klar, da weiße Schokolade als die süßeste dieser drei Schokoladen gilt.























Der Florentiner mit der dunklen Schokolade war auch sehr lecker, aber eben nicht ganz so mein Fall. Diesen habe ich an meine Familie weiter gegeben, die alle zusammen gut davon essen konnten. Er reichte für meine Mutter, meinen Vater und meine Schwester aus, da man eben nicht so viel davon essen kann.





















Auch hier ist das schicke Muster wieder zu sehen. Optisch finde ich die Florentiner wirklich schön und gut gelungen. Auch wenn man sich die Rückseite der Florentiner ansieht, merkt man die Liebe zum Detail.






















Denn man sieht hier jede einzelne Mandeln, die zu einem großen Mandelkrokant verarbeitet wurden. Alle drei Florentiner haben einen Durchmesser von 18 cm, was wirklich sehr groß ist. Natürlich gibt es auch noch wesentlich kleinere Florentiner, aber wenn ich welche verschenken würde, würde ich immer zu den großen Florentinern greifen. Sie sehen optisch gut aus, sind eine echte Leckerei und man hat auch sehr lange etwas davon.





















Die drei Florentiner kosten in der Zuckerbäckerei von Baronissima 21,95 €. Der Preis ist schon recht hoch, aber wenn man bedenkt, dass es sich bei den Süßigkeiten von Baronissima um echte Köstlichkeiten handelt und wie diese zubereitet werden und unter welchen Voraussetzungen dies passiert, kann man den Preis nachvollziehen. Verschenkt man das Set mit den drei Florentinern, kann man die knapp 22 € gerne mal ausgeben, finde ich.





















Wer mehr von den Florentinern braucht und sie beispielsweise in der Firma als Weihnachtsgeschenk für seine Angestellten nutzen möchte, kann sogar bis zu 100 Sets mit je drei Florentinern bei Baronissima bestellen. Das ist wirklich gar kein Problem.







Den Shop von Baronissima finde ich sehr schön. Er ist liebevoll gestaltet, es werden tolle Produkte angeboten, die es so nicht überall zu kaufen gibt (es sind ja auch Einzelstücke dabei, die ihr nirgends bekommt, außer bei Baronissima) und die Preise stimmen auch. Die Website von Baronissima trifft voll meinen Geschmack, denn hier ist alles in zartem Rosa gehalten.





Ich bedanke mich sehr bei Baronissima für diesen absolut leckeren Produkttest. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen