Sonntag, 12. Juni 2016

Produkttest Nr. 768 Livié
















Firma: Jochen Bangemann laobang

Produktart: Nützliches


Lieferzeit: 
Die Lieferung meiner Testprodukte von Livié erfolgte in einer guten Zeit. Sie waren innerhalb weniger Tage bei mir zu Hause, weshalb ich hier für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen vergebe.

Verpackung: 
Verpackt waren die Produkte schon recht sicher. Sie befanden sich in einem kleinen Luftpolsterumschlag und dann nochmals zusätzlich in einem festen Säckchen, welches die Produkte im Inneren gut schützte. Es passierte ihnen nichts, weshalb ich auch hier 3 von 4 Sternen vergebe.

















Zur Firma...
Kennt ihr das? Ihr habt haufenweise Lippenpflegestifte zu Hause und ihr wisst gar nicht, wo sich diese überall befinden? Auch bei mir ist das der Fall. Überall fliegen sie herum, besonders in meiner Handtasche. Ich habe eigentlich immer eine Lippenpflege dabei, da ich gerne mal dazu greife und es einfach mag, wenn ich etwas auf den Lippen habe. Aber finde ihr nicht auch, dass diese Stifte meist gar nicht so ansehnlich sind? Klar, sie tragen meist den Namen ihrer Marke auf der Verpackung, aber sonst sehen sie nicht besonders schön aus. Im Laufe der letzten Jahre hat sich dies zwar schon gebessert und bei dm gibt es zahlreiche Pflegestifte, die auch ganz niedlich verpackt sind, aber so das Wahre sind diese Stifte dann doch nicht. Heute möchte ich euch Livié vorstellen, denn Livié kann da ganz schnell Abhilfe schaffen und euren Lippenpflegestiften einen ganz neuen Look verpassen. Es ist quasi DAS Design-Case für eure Lippenpflegestifte. Livié wurde entwickelt, um die Stifte attraktiver aussehen zu lassen und sie zusätzlich noch besser zu schützen. Denn auch mir passierte es schon öfter, dass wenn mir mal ein Stift herunter fiel, dieser sofort zersplitterte. Die Schutzkappe ist nicht mehr ganz und kann somit auch nicht mehr verwendet werden. Der Stift ist dann nicht mehr zu gebrauchen und wandert sofort in den Müll. Das muss mit Livié auch nicht mehr sein. Mit Livié erhaltet ihr nicht nur den besten Schutz für eure Lippenpflegestifte und ein besseres Aussehen, sondern auch ein schickes und edles Accessoire für die Handtasche. Die Oberfläche der Design-Cases ist eloxiert und fühlt sich somit sehr hochwertig an. Das Cover an sich ist auch sehr stabil und bietet Schutz vor Hitze, Zerbrechen und dem unbeabsichtigen Lösen der Verschlußkappe in der Handtasche. Livié macht euren Pflegestifte zu einem echten Lippenstift, denn es funktioniert so, wie bei einem echten Lippenstift auch. Man befüllt Livié und kann mit Hilfe einer Drehbewegung den eigentlichen Stift aus seiner Verpackung drehen. Um den Stift in Livié zu bekommen, muss man eine Verschlußkappe an der Unterseite öffnen. Dort wird der Pflegestift dann hinein geschoben und Livié kann wieder verschlossen werden. Den Rest der Arbeit übernimmt dann Livié selbst, denn mehr müsst ihr gar nicht machen. Mir gefällt das elegante Gehäuse aus Metall richtig gut. Es wirkt nicht nur stabil, sondern ist es auch wirklich. Livié gibt es in den verschiedensten Farben zu kaufen. Wem diese allerdings noch zu langweilig sein sollten, kann die verschiedenen, äußeren Teile in unterschiedlichen Farben zusammen stellen. Auch ich habe dies ausprobiert und zeige es euch später. Livié ist mit einem praktischen Magnetverschluss versehen, sodass das Schließen mit nur einem Click passiert. Man kann Livié immer wieder verwenden, auch wenn der Pflegestift im Inneren leer gegangen sein sollte. Dazu muss man diesen nur durch einen neuen Stift austauschen, was natürlich auf die gleiche Art passiert, wie auch beim Hineinschieben. Die Idee zu Livié entstand von drei kreativen Köpfen. Vor vielen Jahren trafen sich diese im Studium und lernten sich gut kennen. Es war von Anfang an die Idee der drei Lippenpflegestifte neu zu verpacken und somit diesen Markt zu revolutionieren. Dazu brauchte es allerdings eine lange Entwicklungsphase, bis das innovative Produkt entstehen konnte. Man berücksichtige die unterschiedlichsten Abmessungen von handelsüblichen Lippfenpflegestiften, sodass Livié auch vielseitig einsetzbar ist. Diese Technik ist auf dem Markt einmalig und kommt nirgendwo anders vor. Livié ist mit mehreren Schutzrechten patentiert und kann darf nicht kopiert werden. Benutzt werden kann Livié von vielen Marken, wie beispielsweise diese hier...

* bebe
* labello
* Isana
* Balea
* Douglas
und
* viele weitere...

Schaut euch doch gerne mal auf der Internetseite von Livié um, denn dort gibt es so tolle Farben, die ihr miteinander mischen könnt und die euren Lippenpflegestiften ein ganz neues Aussehen verleihen. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in München.








Zu den Produkten...
Wie ich oben schon sagte, befanden sich die drei Lipbalm-Cover in einem schwarzen Säckchen, in welchem ich sie auch weiterhin aufbewahren werde, wenn sie mal gerade nicht im Einsatz sein sollten. Dieses Säckchen wollte ich euch nochmals zeigen...























Und hier seht ihr meine neuen Lipbalm-Cover, die wirklich richtig bezaubern aussehen, wie ich finde. Sie haben einen Metallic-Effekt, der richtig gut heraus kommt und die Farbe zu etwas ganz Besonderem macht. Neben den drei Farben, die ich erhalten habe, gibt es allerdings noch zwei weitere Farben, die da wären...

* Grün
und
* Silber











Alleine optisch sehen die Lipbalm-Cover sehr gut aus. Besonders gefällt mir natürlich das Cover in rosé. Aber auch das blaue Cover ist nicht von schlechten Eltern und kann sich sehen lassen.














Jetzt möchte ich euch alle drei Cover mal ganz genau zeigen und vorstellen. Eigentlich haben sie alle die gleiche Technik, aber ich finde es immer sehr wichtig zu sehen, wie die Produkte im Einzelnen wirken. Anhand des blauen Covers zeige ich euch nun, wie man dieses auseinander und wieder zusammen bauen kann. Das ist wirklich kein Hexenwerk und geht innerhalb weniger Minuten (wenn ihr überhaupt eine Minute dafür brauchen solltet). Livié besteht insgesamt aus insgesamt drei Teilen.














Das ist zum einen die untere Verschlußkappe, die mit dem Namen der Marke versehen ist. Mit Hilfe eines Aufklebers wurde dieser auf das unterste und auch kleinste Teil von Livié gebracht. Der unterste Teil von Livié macht es erst möglich das Cover zu öffnen und wieder fest zu verschließen.













Die anderen beiden Teile von Livié sind zum einen das Unterteil, in dem der Lippenpflegestift dann später steckt und der Deckel mit dem das Ganze verschlossen wird.















Das innere Teil, also das Teil in dem der Stift später steckt, erinnert schon sehr an einen echten Lippenstift. Dort dreht man auch den Stift hinein und wieder hinaus.























Der unterste Verschluss ist richtig winzig. Man muss ihn richtig fest auf das Teil in der Mitte schrauben, sodass der Stift im Inneren hin hinaus fallen kann.























Womit ich bei diesen Produkten absolut gar nicht gerechnet habe war, dass sich im Inneren vom Cover bereits ein Lippenpflegestift befand. Das fand ich echt mega cool, denn an sich kauft man das Cover ja eigentlich für die eigenen Stift, die man bereits zu Hause hat. So konnte aber gut demonstriert werden, wie so ein Cover aussieht. Möchte man nun seinen eigenen Pflegestift hinein geben, muss man diesen nur mit dem bereits vorhanden austauschen.














Was ich euch noch unbedingt zeigen wollte, ist die Dicke des Deckels, die mich auch sehr überraschte. Denn wie schon gesagt sind die Cover recht stabil und halten einigen Stößen Stand. Aber dass sie so dick sind, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ihr seht vielleicht auf dem Bild, was ich meine. Nicht nur der Deckel besteht aus diesem dicken Metall, sondern auch der Rest vom Lipbalm-Cover. Daran sieht man, dass sich das Unternehmen viele Gedanken gemacht hat und wirklich sicher gehen wollte, dass die Stifte im Inneren gut geschützt sind.















Das intensive Blau des blauen Covers finde ich richtig schön. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass mir das blaue Cover doch ein wenig besser gefällt als das roséfarbene.






Das zweite Cover ist das anthrazitfarbene Cover, welches ich besonders edel finde. Es ist schlicht und einfach, was die Farbe an sich ja auch ist. Wer es eher nicht so auffällig mag, sollte sich auf jeden Fall für dieses Cover entseiden. Da ich es aber bunt mag, gehört diese Farbe nicht zu meinen Favoriten.














Auch hier findet man wieder den Namen der Marke auf der Unterseite des Lipbalm-Covers.



































































Bei diesem Cover hatte ich auch wieder einen Lippenpflegestift im Inneren, der angenehm nach Vanille duftet. Wie gesagt, das anthrazitfarbene Cover ist jetzt nicht soooo mein Favorit. Ich finde die Farbe einfach zu langweilig, aber das ist denke ich Geschmackssache. Sicherlich gibt es da draußen viele, die anthrazit richtig schön finden, alleine weil es so eine einfache und elegante Farbe ist. Aber mein Fall ist sie nicht. Da die Farbe aber der Wirkung des Produktes keinen Abbruch tut, kann ich mich auch nicht beschweren. Das Cover ist gut und erfüllt seinen Zweck hervorragend.






Nun komme ich zu der letzte Farbe, rosé. Auch eine wirklich tolle und vor allem sehr mädchenhafte Farbe, die mir natürlich sehr gut gefällt. Die, die mich kennen wissen ja bereits, dass meine absolute Lieblingsfarbe Rosa und auch Pink ist. Da kam mir dieses Cover gerade recht. Es ist zur Zeit auch schon im Einsatz bei mir und beherbergt einen meiner Lippenpflegestifte.














Natürlich fand ich auch hier in dem Cover einen Lippenpflegestift, den ich erst einmal heraus nehmen musste. Denn ein neuer Stift durfte in dieses Cover einziehen.

















































Selbstverständlich erfüllt auch dieses Cover seinen Zweck und bietet den ultimativen Schutz vor Hitze und Stößen. Wie gesagt, dieses Cover ist auch schon bei mir im Einsatz und befindet sich bereits in meiner Handtasche. Darin befindet sich übrigens aktuell ein Pflegestift der Marke LR, den ich sehr oft und gerne verwende. Dieser passte also auch ganz gut hinein und es gab keinerlei Probleme.






In das gleiche Cover habe ich allerdings versucht einen Pflegestift von Maybelline hinein zu schieben. Ihr kennt die Babylips sicherlich alle. Hinein bekommen habe ich den Stift noch und ich konnte ihn auch perfekt heraus und herein drehen, aber er lies sich nur noch ganz schwer aus dem Cover heraus nehmen. Er ist dafür zu dick und passt einfach nicht hinein. Da die Babylips aber auch so recht gut aussehen, kann man sie so in ihren Verpackungen lassen.














Auch habe ich alle drei Cover wild gemixt, was ich sehr schön finde. Das Ergebnis finde ich recht lustig und abwechslungsreich. Wer mal etwas Neues möchte, kann seine Cover gerne mischen, denn die Ergebnisse können sich sehen lassen.






















Ich finde die Lipbalm-Cover sehr praktisch und auch cool. Sie sind eine Abwechslung zu den herkömmlichen Lippenpflegestiften und schützen diese auch richtig gut. Sie sind sehr dick und stabil. Sie halten etlichen Stößen stand und schützen sogar vor Hitze. Besonders im Sommer ist dies recht wichtig, denn jeder der selbst Pflegestifte verwendet weiß, wie klebrig und schwitzig diese im Sommer werden können.



Preislich kann man sich über die Cover auch gar nicht beschweren, da sie momentan einen Preis von 8,99 € pro Cover haben. Vorher kosteten sie ganze 14,99 €. Und ich muss euch ehrlich sagen, dass ich die knapp 15 € schon zu teuer für ein solches Cover finde. Knapp 10 € kann man sich noch gefallen lassen und ich finde es gut, dass das Unternehmen hier die Preise geändert hat. Wenn ihr euch für ein solches Cover interessiert, solltet ihr schnell sein und euch eines bestellen. Bei dem Preis kann man echt nicht meckern.




Ich bedanke mich sehr bei Livié für diesen echt coolen und abwechslungsreichen Produkttest, der mir sehr viel Freude bereitet hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen