Samstag, 3. Dezember 2016

Produkttest Nr. 840 Wilmersburger und Gut Wudelstein

















Firma:  Vekontor HGmbH

Produktart: Lebensmittel


Lieferzeit: 
Ich habe ein sehr, sehr großes Testpaket von Wilmesburger erhalten, welches mir in einer super Zeit zugestellt wurde. Ich musste echt nicht lange aus dieses Paket warten und vergebe aus diesem Grund die vollen 4 von 4 Sternen für die Lieferzeit.

Verpackung: 
Die Verpackung war auch recht gut. Die vielen Produkte befanden sich alle in einem silberfarbenen Karton, der extra für den Versand für frische Waren ausgelegt war. Innen befanden sich nämlich außerdem Kühlpads, die die Produkte auf ihrem Weg zu mir gut kühlten, damit sie frisch bei mir zu Hause ankommen konnten. Auch hier die vollen 4 von 4 Sternen.





















Zur Firma...
Das vegane Leben wird heutzutage immer wichtiger. Viele Menschen haben sich und ihre Ernährung schon umgestellt. Man verzichtet auf tierische Erzeugnisse und das nicht nur in Form von Fleisch. Ich selbst esse seit vielen, vielen Jahren kein Fleisch mehr, da es mir einfach nicht schmeckt. Aber vegan zu leben, komplett vegan zu leben? Könnt ihr euch das vorstellen? Für mich ist das sehr schwer, denn dafür nasche ich viel zu gerne und esse, was mir eben schmeckt. Wobei man dazu auch sagen muss, dass es schon echt viele Naschereien gibt, die auch total vegan sind. Der Markt HAT sich erweitert, keine Frage und aus diesem Grund möchte ich euch heute eine Marke vorstellen, die euch komplett vegane Produkte bietet. Diese sehen zwar aus, wie die "normalen" Produkte, schmecken aber anders und sind natürlich vegan. Bei der Vekontor GmbH bekommt ihr Produkte, die vegan, rein pflanzlisch, milchfrei, laktosefrei, ohne Gentechnik, glutenfrei und sojafrei sind. Die vegane Käse-Alternative erfüllt diese Kriterien und kann sich echt sehen lassen. Neben den Produkten, die Käse-Liebhaber alternativ unterstützen können, gibt es aber auch Wurst-Alternativen, für alle Fleisch-Fans. Diese laufen unter der Marke "Gut Wudelstein" und die Verpackungen der Produkte sind alle mit einem niedlichen, kleinen Hund versehen. Die Marke für die Käse-Liebhaber nennt sich im Übrigen "Wilmersburger". Bei den Wilmersburger Produkten gibt es eine sehr große Auswahl. Ich war ganz überrascht, als ich mich auf der Internetseite mal ein wenig genauer umgesehen habe. Dort findet man alles, was das Käse-Herz begehrt und noch viel mehr! Schaut euch dazu einfach mal in folgenden Kategorien genauer um...

* Produkte
* Kaufen
* Schmelztipps
* Rezepte
* Bilder
* Großverbraucher
und
* Über uns

Toll finde ich vor allem die Kategorie "Rezepte", da man dort zahlreiche Tipps findet, wie man die Wilmersburger-Produkte richtig einsetzt und sie so lecker wie möglich zubereiten kann. Dort gibt es zum Beispiel folgende, leckere Rezepte...

* Gemüselasagne mit Wilmersburger
* Guacamole Wraps mit Wilmersburger
* Kartoffelgratin mit Wilmersburger
* Pizza Wilmersburger
und
* Zwiebelkuchen mit Wilmersburger

Es gibt Produkte, wie die Wilmersburger Scheiben, die einen perfekten Genuss versprechen und eine täuschend echte Alternative zum herkömmlichen Käse sein sollen. Die Scheiben kann man gut auf's Brot oder auch auf dem Brötchen essen. Zum Frühstück machen sie sich echt gut. Aber auch im Büro oder der Schule sind sie prima! Welches Produkt ich persönlich auch sehr interessant finde, ist der Wilmersburger Pizzaschmelz. Wer liebt Pizza nicht? Sie ist eines der leckersten Gerichte, die ich kenne und liebe. Ohne Pizza würde ich nicht mehr auskommen. Da man seine Pizza aber auch komplett vegan gestalten kann, fehlte mir eigentlich immer nur noch der zart geschmolzene Käse darauf. Und genau diesen bekommt ihr von Wilmersburger. Er ist lecker, fein gerieben und eine klasse Alternative zu Streukäse. Optisch ist dieser Streukäse kaum vom "echten" Streukäse zu unterscheiden. Um den Käse richtig anzuwenden, bekommt ihr von der Vekontor GmbH noch Schmelztipps mit. Der Käse schmilzt auf Pizza am besten, wenn man ihn direkt auf die Tomatensauce gibt. Danach erst solltet ihr die weiteren Zutaten legen. Denn nur so erzielt ihr das perfekte Ergebnis und einen tollen Pizzaschmelz. Er trocknet kein bisschen aus und bildet, wie jeder andere Käse auch, eine typisch, italienische Schicht. Tolle Produkte, die ich unbedingt einmal ausprobieren wollte. Genauso interessant hörten sich für mich die veganen Produkte der Marke "Gut Wudelstein" an. Diese bietet euch vegane Bratwurst, vegane Wurst generell, veganen Aufschnitt und vegane Fleischalternativen. Schaut unbedingt mal auf den beiden Seiten vorbei. Verlinkt habe ich sie euch oben im Text. Ein Blick lohnt sich, auch wenn ihr keine Vegetarier oder Veganer seid. Man kann sich über diese Lebensweise informieren und sich Alternativen zu herkömmlichen Produkten kaufen. Wer weiß, vielleicht schmecken sie euch ja sogar besser als das Original ;). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Köln.








Zu den Produkten...
Soooo ihr Lieben, jetzt möchte ich euch alle Testprodukte, die ich erhalten habe, einzeln vorstellen. Beginnen möchte ich mit den Produkten der Marke "Wilmersburger". Diese sind für mich einen Ticken interessanter, als die Produkte der Marke "Gut Wudelstein", da ich sehr gerne Käse esse und ohne Käse gar nicht leben könnte. Zuerst zeige ich euch den Pizzaschmelz von Wilmersburger, den ich euch oben schon etwas genauer beschrieben habe. Der Pizzaschmelz befindet sich in einer transparenten Verpackung, durch die man ihn gut erkennen kann. Er sieht wirklich aus, wie ein normaler Käse und man ahnt gar nicht, dass da gar kein richtiger Käse drin steckt.
















Er macht sich aber nicht nur auf der Pizza echt gut, sondern auch über Nudeln gestreut oder als Abschluss für eine Lasagne. Deshalb wollte ich ihn auch unbedingt auf meinen Nudeln ausprobieren. Neben Käse sind Nudeln das für wichtigste Nahrungsmittel.














Der Käse lässt sich gut streuen und hat die gleiche Konsistenz, wie ein herkömmlicher Streukäse auch. Man erkennt echt keinen Unterschied. Optisch ist alles gleich und gerochen hat dieser Pizzaschmelz auch so, wie normaler Käse. Es gibt für mich jedoch Unterschiede, was den Geschmack und das Schmelzen des Käses angeht. Er schmeckt zum einen doch ein wenig anders als es der normale Käse tut und zum anderen schmilzt er in meinen Nudeln nicht wirklich. Ich habe ihn schön unter die Nudeln gehoben und alles ab in die Mikrowelle gegeben, da die Nudeln wohl schon zu kalt für den Schmelz waren. Aber leider ist er fast gar nicht geschmolzen und behielt seine Form.















Das fand ich doch ein wenig schade, da ich mich schon sehr auf einen leckeren, geschmolzenen Käse in meinen Nudeln gefreut hatte. Vielleicht habe ich auch einfach ein wenig zu viel von dem Schmelz genommen und das nächste Mal sollte es etwas weniger sein.














Geschmeckt hat mir der Schmelz von Wilmersburger trotzdem, auch wenn er für mich nicht an meinen normalen Käse heran kommt. Eine gute Alternative ist er alle Male und ab und an kann man ihn gut essen. Wer sein Leben wirklich komplett vegan lebt, sollte auf jeden Fall zu diesem Schmelz greifen. Die Zutaten sind folgende...

* Wasser
* Kokosöl
* modifizierte Stärke
* Salz
* Säureregulator
* Aroma
* Farbstoffe
und
* Trennmittel





Nun komme ich zum zweiten Produkte der Marke Wilmersburger. Dieses war auch total interessant für mich, nur leider habe ich nicht so viel davon abbekommen. Meine Schwester fand diese leckeren Tortellini im Kühlschrank und hat sie sich gleich gekocht, bevor ich irgendetwas sagen konnte. Sie scheinen ihr geschmeckt zu haben, denn sie machte sich gleich noch die zweite Packung, die ich als Testprodukt erhalten habe. Das wäre die Packung mit den Ravioli. Als ich sie dann fragte, wie ihr die Nudeln geschmeckt haben, sagte sie sehr gut. Ihr hat der Geschmack echt gut gefallen und sie hat gar nicht gemerkt, dass sie hier keine Nudeln gefüllt mit echtem Käse vor sich hat. Erst als ich es ihr dann sagte, breitete sich ein Ausdruck des Erkennens auf ihrem Gesicht aus, denn sie meinte der Käse hätte ein wenig anders geschmeckt, als er es normalerweise tut. Aber einen großen Unterschied habe sie nicht bemerkt.













Nun, daran sieht man wohl, dass Wilmersburger die Produkte echt gut hingekriegt hat. Man merkt FAST keinen Unterschied zum normalen Käse und wenn doch, dann fällt dieser nicht besonders auf. Geschmeckt haben ihr beide Nudelsorten echt gut, wobei sie die Ravioli ein wenig leckerer fand. Ich denke aber, dass das wohl eher etwas mit der Form der Nudeln zu tun hat, als mit dem Geschmack selbst.













Das Glück in Pasta, wie Wilmersburger es liebevoll nennt, konnte überzeugen. Die Zutaten in den Ravioli und den Tortellini sind dieser hier...

* Hartweizengrieß
* Wasser
* Wilmersburger Pizza-Schmelz
* Paniermehl
* Meersalz
* Emulgator
und
* Pfeffer


Diese Teigwaren eignen sich auch prima in einem Gratin oder einem anderen Auflauf. Der Fantasie sind bei der Verwendung echt keine Grenzen gesetzt.






Die Teigwaren von Wilmersburger waren aber nicht das einzige, von dem ich fast nichts mehr abbekommen habe. Meine Familie fand alle Wilmersburger und auch alle Gut Wudelstein-Produkte richtig gut und hat sich mit mir zusammen daran getan sie aufzuessen. So passierte es auch bei der "Bio Frischcreme", dass ich davon nur ein wenig probieren konnte. Denn hier hatte mein Papa seine Finger im Spiel und hat beide Sorten probiert. Die erste Sorte nennt sich "Bio Frischcreme Tomate" und hat einen echt feinen und sehr leckeren Geschmack. Wer total auf Frischkäse steht, sollte diese Produkte unbedingt probiert haben. Wie gesagt, meine Familie war regelrecht begeistert und merkte auch hier kaum den Unterschied zu normalen Frischkäse.















Das Produkt befindet sich in einer runden, roten Verpackung, die auf die Farbe der Tomate abgestimmt ist. Ihr könnt dieses Produkt prima zum Frühstück essen oder es auf das Brot für die Arbeit schmieren. Auch als Dip kann man sie gut verwenden und was ich mir auch ganz schön vorstelle ist in Saucen, die man meist mit Frischkäse verfeinert.














Geschmeckt hat diese Frischcreme allen ein wenig besser als die, die ich euch gleich noch vorstellen werde. Sie war schön würzig, fein im Geschmack und machte sich echt gut auf Papas täglichen Frühstücksbrot. Die Zutaten hier sind folgende...

* 39 % Sojabasis
* 18 % Tomaten
* Kokosöl
* Tofu
* Trinkwasser
* Zwiebel
* Karotten
* Kräuter
* Sonnenblumenöl
* Weizenstärke
* Speisesalz
* Zucker
* Maltodextrin
* Säuerungsmittel
und
* Gewürze





Die zweite Sorte möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Diese ist die "Bio Frischcreme Kräuter" und auch sehr köstlich. Man kann sie genauso gut auf dem Brot, dem Brötchen, als Dip oder in Saucen verwenden, wie die Creme mit Tomate auch. Sie ist nur nicht so würzig, wie die vorherige Creme, dennoch recht lecker und gut zu essen.

















Die Zutaten für diese Creme sind folgende...

* 43 % Sojabasis
* Kokosöl
* Tofu
* 3 % Kräuter
* Trinkwasser
* Weizenstärke
* Zucker
* Speisesalz
* Maltodextrin
* Zwiebel
* Knoblauch
* Verdickungsmittel
* Säuerungsmittel
und
* Gewürze














Die beiden Cremes von Wilmersburger haben mir gut gefallen und echt gut geschmeckt (auch wenn ich nicht mehr ganz so viel davon abbekommen habe ;)). Sie sind frisch, voll im Geschmack und haben tolle Gewürze, die gut schmecken.







Da ich ja ein echter Käse-Fan bin, durfte bei diesem Test die Käsescheiben natürlich nicht fehlen. Und von denen habe ich echt eine ganze Menge erhalten. Ich wusste gar nicht mit welcher Sorte ich anfangen sollte, die Entscheidung viel mir wahrlich nicht einfach. Aber dann habe ich doch mit einer Sorte anfangen müssen und das ist die "Wilmersburger Kräuter". Man sieht die Scheiben durch jede Verpackung hindurch und kann sich so einen guten ersten Eindruck verschaffen.













Die Scheiben von Wilmersburger sehen echt wie echter Käse aus, man erkennt keinen Unterschied. Sie sind in ihrer Konsistenz aber eher wie die bekannten Schmelzkäsescheiben und viel fester, als gewöhnliche Käsescheiben. Man erkennt bei dem Käse mit Kräutern sehr gut die enthaltenen Kräuter.

















Und schmeckten tut man diese auch sehr gut aus dem Käse heraus. Es schmeckt sogar fast wie richtiger Käse mit Kräutern, einen kleinen aber feinen Unterschied schmeckt man trotzdem heraus. Die Kräuter passen, meiner Meinung nach, sehr gut in diese Art von "Käse". Sie sind würzig, verleihen der Scheibe einen gewissen Charakter und passen prima zum Gesamtbild des Geschmackes.
















Die Zutaten für diesen Käse mit Kräutern sind diese hier...

* Wasser
* Kokosöl
* modifizierte Stärke
* Stärke
* Meersalz
* Thymian
* Oregano
* Aromen
* Säureregulator
* Konservierungsstoffe
und
* Farbstoffe





Eine weitere Käsesorte ist die "Wilmersburger Cheddar-Style" die mich ganz besonders interessierte. Ab und an esse ich gerne auch mal eine leckere Scheibe Cheddar und da kam mir der von Wilmersburger gerade recht.













Er unterscheidet sich alleine schon durch seine Farbe von all den anderen Scheiben von Wilmersburger. Er ist wesentlich oranger, was man vom normalen Cheddar ja auch gewohnt ist. Deshalb kann man eigentlich gar nicht daran zweifeln, dass es sich hierbei um keinen echten Cheddar handelt.















Auch die Konsistenz passt hier sehr gut. Denn Cheddar ist ja bekanntlich ein wenig fester und auch im Geschmack unterscheidet er sich von anderem Käse. Dieser Cheddar hier war nicht schlecht. Jedoch hätte ich ihn mir ein wenig würziger gewünscht. Der typische Cheddar-Geschmack kam für mich noch nicht gut genug heraus. Er muss noch intensiver und würziger sein, so wie man Cheddar kennt und liebt. Schlecht ist er jedoch nicht. Er kommt schon sehr nahe an den herkömmlichen Cheddar ran, konnte mich aber nicht zu 100 % überzeugen.
















Die Zutaten für diesen Käse sind folgende...

* Wasser
* Kokosöl
* modifizierte Stärke
* Stärke
* Meersalz
* Aromen
* Säureregulator
* Konservierungsstoffe
und
* Farbstoffe





Der dritte Käse von Wilmersburger ist der Käse "Wilmersburger Classic". Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen, denn in Classic kann man viel hinein interpretieren. Wer den täuschend echten Geschmack zu herkömmlichen Käse sucht und bisher noch keine Erfahrungen mit veganem Käse gemacht hat, sollte auf jeden Fall mit dieser Sorte anfangen. Sie ist der, in meinen Augen, perfekte Einstieg in die vegane Welt des Käses.















Der Käse sieht aus und riecht auch so, wie man es von Käse gewohnt ist. Optisch ist kein Unterschied zu erkennen und geschmacklich auch fast gar nicht.

















Ich finde diese Sorte nicht schlecht und kann sie jedem weiter empfehlen, der auf der Suche nach einer vegane Alternative zu Käse ist. Die Zutaten in diesem Käse sind diese hier...

* Wasser
* Kokosöl
* modifizierte Stärke
* Stärke
* Meersalz
* Aromen
* Säureregulator
* Konservierungsstoffe
und
* Farbstoff






Eine weitere Sorte der Wilmersburger Scheiben ist der "Wilmersburger Würzig", der mir auch recht gut gefallen hat. Er ist ähnlich wie der "Wilmersburger Classic", hat aber einen Ticken mehr Würzige, was ich persönlich lieber mag.














Er unterscheidet sich äußerlich gar nicht vom Classic-Käse der Marke, geschmacklich aber sehr. Er ist eine meiner liebsten Sorten aus diesem Produkttest und ich kann ihn echt empfehlen.

























Die Zutaten in diesem Käse sind folgende...

* Wasser
* Kokosöl
* modifizierte Stärke
* Stärke
* Meersalz
* Aromen
* Säureregulator
* Konservierungsstoffe
und
* Farbstoff


Und das war es auch schon mit der Marke Wilmersburger. Ich habe euch alle Produkte vorgestellt, die ich von dieser Marke erhalten habe. Sie konnten mich zum großen Teil überzeugen, auch wenn ich mir manche Produkte ein wenig anders gewünscht hätte. Mit am besten fand ich die Käse-Scheiben von Wilmersburger. Sie unterschieden sich kaum vom herkömmlichen Käse und halten was sie versprechen. Ein wenig enttäuscht war ich aber vom Pizzaschmelz und der Käsesorte Cheddar-Style. Beides ist, meiner Meinung nach, noch optimierungsfähig. Trotzdem kann ich euch diese Marke nur ans Herz legen und sie euch empfehlen.






Mein Produkttest ist aber noch nicht am Ende angelangt, nein, denn ich möchte euch ja auch noch die Produkte der Marke Gut Wudelstein vorstellen und sie euch nicht vorenthalten. Da ich nicht so der Fleisch-Fan bin (egal ob vegan oder nicht vegan) habe ich diese Produkte meinen Papa testen lassen. Er ist im Gegensatz zu mir der absolute Fleisch-Fan und kann gar nicht genug davon bekommen. Lustig ist auch hier wieder, dass er zu Anfang gar nichts davon wusste, dass diese Produkte komplett vegan sind. Er hat einfach drauf los gegessen und sich nichts dabei gedacht. Angefangen hat er mit den "Pfannengrillern".
















Sie sehen in ihrer Verpackung wie echte Würste aus, bestehen aber aus feinen Würfeln von original Wilmersburger. Schneidet man die fertige Wurst dann an, schmilzt der Wilmersburger und breitet dann erst sein unverkennbares Aroma. Geschmeckt haben diese Würstchen meinem Papa echt gut. Und auch dass Wilmersburger enthalten ist, hat ihm gut gefallen. Er hat an diesen Würsten nichts auszusetzen und gibt für sie einen Daumen nach oben. Die Zutaten in diesen Würsten sind folgende...

* Trinkwasser
* Weizeneiweiß
* Pflanzenfetterzeugnis
* Aroma
* Farbstoff
* Rapsöl
* Sojaeiweiß
* Gewürzzubereitung
* Gewürze
* Zucker
* Säuerungsmittel
* Verdickungsmittel
* Speisesalz
* Farbstoff
und sie können Spuren von Sellerie enthalten.








Ein weiterer, wichtiger Bestandteil in diesem Produkttest, sind die Aufschnitte von Gut Wudelstein. Diese sehen genauso aus, wie man sich herkömmlichen Aufschnitt vorstellt, nur dass sie eben komplett vegan sind. Auch hier merkte mein Papa zunächst nichts und hat alle drei Aufschnitte mit Genuss verspeist. Der erste Aufschnitt aus dem Paket nennt sich "Aufschnitt Classic". Man erkennt optisch gar keinen Unterschied zur herkömmlichen Wurst.













Man denkt, dass man dort auf dem Brot echten Aufschnitt vor sich hat. Geschmacklich wird man jedoch eines Besseres belehrt, wie mein Papa mir bestätigen konnte. Er sagt, es ist eine Alternative zu normalem Aufschnitt, ja, aber er würde nicht auf sein geliebtes Fleisch verzichten wollen. Nun gut, so wird es wohl vielen gehen. Aber wer wirklich etwas ändern möchte, kann das mit dem Aufschnitt von Gut Wudelstein auf jeden Fall tun. Die Zutaten in diesem Aufschnitt sind diese hier...

* Wasser
* Rapsöl
* Sojaprotein
* Verdickungsmittel
* Salz
* Erbsenprotein
* Gewürze
* Gewürzextrakte
* Aroma
* färbendes Lebensmittel
und
* Konservierungsstoff






Der zweite Aufschnitt aus dem Testpaket ist der "Aufschnitt Paprika". Er ist mit kleinen, feinen Paprikastückchen versehen, was viele sehr gerne in Kombination mit Wurst essen. An dieser Stelle möchte ich auch auf die guten Ideen des Unternehmens hinsichtlich der Produkte hinweisen. Man hat sich hier echt Gedanken gemacht, WAS man dem Kunden präsentieren möchte und auf welche Art und Weiße man das machen will. Es gibt so viele, tolle Kombinationen der Produkte, für die ich einen dicken Daumen nach oben da lasse. Hut ab, liebes Team der Vekontor GmbH! Diese "Wurst" hier ist die perfekte Alternative zu Lyoner-Wurst und wird nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern sehr geliebt.











Mein Papa findet diese Wurst hier mit am besten. Sie gefällt ihm gut und er meinte, dass er sie gut essen konnte. Die Zutaten in dieser fleischlosen Alternative sind folgende...

* Wasser
* Rapsöl
* Sojaprotein
* Gemüsepaprika
* Verdickungsmittel
* Salz
* Erbsenprotein
* Gewürze
* Gewürzextrakte
* Aroma
* färbendes Lebensmittel
und
* Konservierungsstoff





Die dritte und letzte Sorte der Aufschnitte, die ich für meinen Test erhalten habe, ist die "Aufschnitt Knoblauch". Auch eine sehr interessante Sorte, die mein Papa unbedingt probieren wollte. Sie sieht zwar so aus, wie die Sorte "Aufschnit Classic", schmeckt aber wesentlich intensiver und würziger als diese.












Sie ist genauso fein im Geschmack, wie die beiden anderen Sorten auch und kann sich echt "schmecken lassen". Mein Papa war begeistert, obwohl ihm die Sorte mit der Paprika doch ein wenig besser gefallen hat. Die Zutaten für diese Sorte sind...

* Wasser
* Rapsöl
* Sojaprotein
* Knoblauch
* Verdickungsmittel
* Salz
* Erbsenprotein
* Gewürze
* Gewürzextrakte
* Aroma
* färbendes Lebensmittel
und
* Konservierungsstoff


Nun bin ich am Ende meines Testes über die beiden Marken Wilmersburger und Gut Wudelstein angelangt. Und ich muss sagen, dass die Produkte in erster Linie überzeugen konnten. Sie haben einen tollen Geschmack, sind komplett vegan und somit eine gute Alternative für alle, die gerne mal auf Fleisch und andere tierische Erzeugnisse verzichten wollen. Ein Blick auf die beiden Internetseite von Wilmersburger und Gut Wudelstein lohnt sich in jedem Fall. Die Produkte schmecken nicht nur, sondern sind dazu auch noch sehr liebevoll gestaltet und designt. Die Wilmersburger-Produkte sind mit dem Motiv einer Maus versehen und die Produkte von Gut Wudelstein mit dem Motiv von einem niedlichen, braunen Hund. Somit sind sie auch für Kinder ansprechend gestaltet und machen diese neugierig auf den Inhalt der Verpackungen.



Ich bedanke mich sehr beim Team von Vekontor HGmbH für diesen tollen und sehr umfangreichen Produkttest.





*** PR-Sample, dieses Produkt wurde mir für Testzwecke kostenfrei/vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung. Diese ist frei und immer ehrlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen