Sonntag, 30. April 2017

Produkttest Nr. 906 Paehler-Rietberg
















Firma: Paehler Rietberg Markenspirituosen GmbH

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die Lieferung der Testprodukte von Paehler Rietberg erfolgte in einer guten Zeit. Ich hatte sie in nur wenigen Tagen bei mir daheim und kann deshalb guten Gewissens die vollen 4 von 4 Sterne dafür vergeben.

Verpackung: 
Die Produkte waren gut und sicher verpackt gewesen. Sie befanden sich in einem schmalen Karton, der bis oben hin mit Luftpolstern ausgestattet war. So konnten die teils doch zerbrechlichen Produkte nicht beschädigt werden. Hier gibt es von mir also auch die vollen 4 von 4 Sternen.





















Zur Firma...
Wenn man in einer geselligen Runde zusammen sitzt, nette Gespräche führt und meine tolle Zeit mit lieben Freunden verbringt, sollte eines nicht fehlen. Ein guter Likör oder auch ein feiner Schnaps, der die Runde auflockert und einen tollen Geschmack bringt. Wenn wir uns mit unseren Freunden am Wochenende treffen, gehört ein gutes Bier oder auch ein leckerer Sekt meist dazu. Ab und an wird dann auch schon mal auf einen Likör zurück gegriffen, doch das passiert eher selten. Schon schade, denn es gibt so tolle und leckere Liköre, von deren Existenz wir noch gar nichts wissen. Heute stelle ich euch ein Unternehmen vor, bei dem es solch leckere Produkte zu kaufen gibt. Aber die Produkte sind nicht nur lecker, sondern auch noch qualitativ sehr hochwertig. Das Unternehmen Paehler-Rietberg Markenspirituosen kann auf eine über 80-jährige Tradition zurück blicken. Es kennt sich prima mit der Fabrikation von Spirituosen aus. Das Programm von Paehler-Rietberg ist breit gefächert und zusammen mit seinen Mitarbeitern werden immer wieder neue Produkte ausgearbeitet und in das Sortiment mit aufgenommen. Kaufen könnt ihr die spannenden Produkte unter anderem im Lebensmitteleinzelhandel und im Getränkegroßhandel. Ihr findet bei Paehler-Rietberg natürlich regionale Spezialitäten. Es gibt aber auch saisonale Fruchtsaftliköre, auf die man vor allem im Sommer nicht verzichten möchte. Ganz wichtig ist dem Unternehmen eine schnelle Reaktion auf aktuelle Trends und die Kundenwünsche. Da ist Paehler-Rietberg auf jeden Fall vorne mit dabei, so viel kann ich euch schon mal verraten. Denn was die Themen Kundenwünsche und aktuelle Trends angeht, hat Paehler-Rietberg auf jeden Fall alles richtig gemacht. Dazu aber später mehr. Paehler-Rietberg ist aber nicht nur Hersteller, sondern auch Auftragsabfüller. Wenn ihr beispielsweise eine eigene Spirituosenmarke plant, könnt ihr euch gerne an das Team von Paehler-Rietberg richten. Auch schon bei kleinen Mengen unterstützt das Unternehmen euch und hilft euch gerne weiter. Manchmal hat man ja DIE zündende "Schnapsidee" und möchte sie gerne am Mark etablieren. Paehler-Rietberg ist der richtige Ansprechpartner für euch und begleitet euch von eurer Idee bis hin zur Abfüllung. In Sachen Produktentwicklung kann dem Unternehmen keiner etwas vormachen. Weitere Informationen dazu findet ihr auch in den nachfolgenden Kategorien...

* Shop
* Aktuelles
* Produkte
und
* Service

Schon seit 1920 gibt es das Unternehmen Paehler-Rietberg. Zu Anfang war es jedoch lediglich eine Weinhandlung und Spirituosenfabrik, die von Herrn Anton Paehler gegründet wurde. Es wurden fertige Spirituosenerzeugnisse und Grundstoffe für die Gastronomie gefertigt. Damals war es noch so üblich, dass die Gastronomie ihre eigenen Getränke fertigte und mischte. Wie vielen Unternehmen kam auch Paehler-Rietberg der Zweite Weltkrieg dazwischen und es musste nach diesem alles wieder aufgebaut werden. Nach diesem besuchte das Unternehmen aber viele überregionale Messen und Ausstellungen und knüpfte somit viele Kontakte in ganz Deutschland. Mitte der 70er Jahre übernahm das Geschäft der Sohn von Anton Paehler, Herr Klaus Paehler. Im Jahr 1976 verkaufte dieser die Firma jedoch an die Familie Niediek aus Mastholte. Auch diese Familie produzierte schon seit 1928 Spirituosen in einem kleinen Umfang. Ein Jahr später legte man dann die Produktion der beiden Unternehmen zusammen und zwar am Standort in Rietberg. Es wurden danach noch weitere Spirituosengeschäfte gekauft und deren Marken stärkten die strategische Position am Markt doch sehr. Es kamen noch folgende Marken im Laufe der Jahre hinzu...

* Im Jahr 1981 Marken Familie Otto Altewischer in Avenwedde
* Im Jahr 1991 Marken Familie Gottlieb Niemöller in Gütersloh
* Im Jahr 1998 Marken Familie Carl Stahl in Gütersloh
und
* Im Jahr 2005 Marken Fa. H&F Schneider in Nuttlar

1990 legte Herr Hermann Niediek seine Arbeit im Unternehmen nieder und übergab die Geschäftsleitung an seine Tocher, Frau Birgit Dirkwinkel weiter. Der Kundenstamm wurde unter ihrer Leitung noch weiter ausgebaut und wächst auch heute noch ständig weiter. Besonders wichtig ist dem Unternehmen der Genuss der Getränke, die es verkauft. Die Produkte sollen ein Genuss für alle Sinne sein und diese nicht vernebeln. Deshalb findet ihr in keinem der Paehler-Rietberg-Produkte zu viel Alkohol. Denn zu viel Alkohol schadet auch eurer Gesundheit. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist das A und O. Aus diesem Grund sind alle Spirituosen von Paehler-Rietberg auch erst ab 18 Jahren erlaubt. Wenn ihr aber schon über 18 Jahre alt seid, könnt ihr gerne mal in den folgenden Produktkategorien vorbei schauen...

* Grashüpfer
* Fruchtiges
* Edeles
* Körniges
* Sahniges
* Kräuter
und
* Wacholder

Aktuelle Themen findet ihr auch immer auf der Internetseite von Paehler-Rietberg. So wisst ihr immer, was es so Neues gibt und seid immer bestens informiert. Im sogenannten Nachrichtenspiegel findet ihr die nachfolgenden Themen...

* 1-HORN: Einhornlikör nicht nur für Einhörner
* Wormstall Liköre und Brände
* geNUSSvoll!
* So gut wie frisch gepresst!
* Wie bei Oma!
* Wir haben noch etwas in PETto!
* Der 'sticht'!
* Einfach 'BEERIG'!
* Goldene Momente
und
* Wieder erste Sahne!

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Rietberg.









Zum Produkt...
Nun stelle ich euch mal etwas echt Cooles vor. Wie ich eben schon sagte, ist Paehler-Rietberg immer am Puls der Zeit und verfolgt auch die neusten Trends. Und was ist momentan total im Trend und überall zu sehen? Ja richtig, die EINHÖRNER! Ich muss gestehen (an alle die, die es noch nicht gesehen haben und mir nicht auf Instagram folgen), dass ich auch ein totaler Einhorn-Freak geworden bin und alles besitzen möchte, was auch nur im Entferntesten mit Einhörnern zu tun hat. Da scheine ich aber aktuell nicht die Einzige zu sein, denn schaut man in alle Sozialen Netzwerke, sieht man nur noch die regenbogenfarbenen Tierchen mit Sternenstaub und Glitzermähne. So ist es völlig klar, dass ich hin und weg war, als ich die Produkte von Paehler-Rietberg in meinem Testpaket fand. Ich habe einen kleinen Freuden-Schrei ausgestoßen und musste das Einhorn-Likör sofort meiner Mama zeigen. Und genau dieses Likör stelle ich euch heute auf dem Blog vor. Das Getränk nennt sich 1-HORN #Glitzertrunk und sieht so aus...


















Den roten Likör bekommt ihr entweder in der 0,5 l-Flasche oder auch im Miniatur-Pack mit 20 kleinen Fläschchen mit jeweils 0,02 l. Hier zeige ich euch erst einmal die große Flasche. Der Likör befindet sich in einer Glasflasche, die mit einem silberfarbenen Deckel versehen ist. Auf dem Etikett auf der Vorderseite sieht man ein Regenbogen-Einhorn und natürlich den Namen des Getränkes.

















Das Etikett ist bunt und auffällig gestaltet. Dass sich darauf ein Einhorn befindet, ist sofort zu erkennen. Die bunten und leuchtenden Farben auf dem Etikett sind auf jeden Fall ein Hingucker und machen die potentiellen Kunden aufmerksam auf das Getränk.





























Da man eine Flasche mit 0,5 l nicht auf einmal austrinken wird, kann man sie einfach mit einem Drehverschluss-Deckel wieder verschließen.

















Laut Paehler-Rietberg sind in diesem einzigartigen Getränk Einhorntränen und Feenstaub enthalten. Ihr bekommt mit diesem Likör also eine kleine Portion Glück mit einem tollen Glitzereffekt. Und das Getränk glitzert wirklich, man mag es kaum glauben! Es ist mit feinen, kleinen Glitzerpartikeln versehen, die schön schimmern, wenn man die Flasche schüttelt. Das musste ich erst einmal ausprobieren, bis ich es glauben konnte.




































Das Glitzer setzt sich nach einer längeren Zeit des Stehen auf dem Boden der Flasche ab. Schüttelt ihr diese aber wieder oder dreht sie nur auf den Kopf, löst sich das Glitzer vom Boden und schwimmt in der Flasche herum. Das sieht sooooo toll aus und hat einen ganz einzigartigen und wundervollen Effekt. Wäre die Verpackung nicht schon Grund genug das Getränk zu kaufen, so hätten echte Einhorn-Fans es spätestens nach Entdeckung des Glitzer-Effekts getan. Diesen habe ich so noch bei keinem anderen Getränk gesehen. Echt klasse! Und was sage ich zum Geschmack des Einhorntrunks von Paehler-Rietberg? Nun, natürlich musste ich das wundervolle Getränk auch sofort mal probieren und mich von seinem einhornigen Geschmack überzeugen. Und ich kann euch sagen, es schmeckt gut. Mehr als gut sogar. Der Geschmack nach Himbeere kommt deutlich heraus und ist total fruchtig und lecker. Da es Paehler-Rietberg so wichtig ist einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu pflegen, ist auch echt nicht zu viel Alkohol im Getränk enthalten. Der Geschmack der Himbeere ist deutlich eher zu schmecken, als der Alkohol. Natürlich ist auch dieser immer noch vorhanden und spürbar. Aber er ist nicht so stark, wie bei vielen anderen, alkoholischen Getränken.






Damit nicht genug, denn neben der 0,5 l-Flasche habe ich außerdem noch die Miniatur-Ausgabe des #Glitzertrunks von Paehler-Rietberg erhalten. Also noch ein kleiner Freuden-Schrei, der meiner Kehle entschlüpfte. Dieses Produkt finde ich besonders praktisch, wenn man irgendwo unterwegs ist oder eine Party feiern möchte. So kann jeder Partygast ein klein wenig vom #Glitzertrunk abhaben und sich ein gutes Bild über den Geschmack machen. Als "Klopfer" eignet er sich prima und da natürlich auch hier Glitzerpartikel enthalten sind, muss man die kleinen Kunststoff-Flaschen sowieso vorher schüttel oder auf den Tisch klopfen.
















Die 20 kleinen Fläschchen befinden sich in einer Plastikverpackung. Jede Flasche gleicht der anderen und alle sehen so aus, wie die große 0,5 l-Flasche, nur eben in sehr viel kleiner. Auch die kleinen Flaschen sind mit einem Deckel zu Schrauben versehen. Dass die Flaschen hier aus Kunststoff bestehen, finde ich gut gelöst. Man braucht keine kleinen Flaschen aus Glas, da man sowieso nur einen Schluck nehmen kann und die Flaschen dann wegschmeißt.

















Das Etikett ist auch hier genauso gestaltet, wie auf der großen Flasche auch. Es ist bunte und sehr farbenfroh.

















In dem feinen Himbeer-Likör sind übrigens 15 % Alkohol enthalten.





























Geschmacklich sind die kleinen Fläschchen natürlich genauso lecker, wie die große Flasche auch. Es ist ja auch der selbe Inhalt enthalten.





































Ich liebe den Geschmack dieses Getränks. Er ist super fruchtig, sehr frisch und besonders eisgekühlt ein wahrer Genuss. Ich teile mir diesen leckeren Likör auf jeden Fall gut ein. Er wird nur zu besonderen Anlässen heraus geholt und getrunken. Eigentlich ist er mir ja viel zu schade ihn zu trinken, da er so super toll aussieht. Aber er ist auch eben einfach zu lecker um ihn nicht zu trinken.





Der Einhorn-Likör ist der absolute Wahnsinn! Er ist toll und konnte mich auf jeden Fall überzeugen. Auch alle anderen Produkte von Paehler-Rietberg sehen sehr interessant aus und klingen lecker. Schaut unbedingt mal auf der Internetseite vorbei. Vielleicht ist ja auch für euch das richtige Getränk dabei.





Ich bedanke mich sehr bei Paehler-Rietberg für diesen Produkttest, der mir richtig gut geschmeckt hat.




*** PR-Sample, dieses Produkt wurde mir für Testzwecke kostenfrei/vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung. Diese ist frei und immer ehrlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen